Druckverlust im All

- Die Internationale Raumstation ISS verliert seit Tagen Druck an Bord. Der US-Astronaut Michael Foale und der russische Kosmonaut Alexander Kaleri hätten bislang vergeblich nach einem Leck gesucht, meldet die Agentur Itar-Tass. Feuer und Druckverlust gelten als die gefährlichsten Probleme auf einer Raumstation.

<P> Michael Foale sammelte mit schwindender Luft im All bereits Erfahrung: 1997 musste er an Bord der damaligen Raumstation MIR ein Leck nach einem Feuer in der Sauerstoffanlage der MIR abdichten. <BR>Mit ferngesteuerten Kameras haben die Raumfahrer die Außenwände der ISS überprüft, aber bisher wurde kein Leck entdeckt. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare