+
Nico Schwanz soll in das Playmate Michaela Grauke verleibt sein.

Nachrichten-Scout am Morgen

Nico Schwanz turtelt mit Playmate Michaela

Das schreiben die Anderen: Nico Schwanz ist verliebt, Israel fliegt Luftangriffe im Gaza-Streifen und die Regierung lässt die Schaeffler-Gruppe zappeln.

Nico Schwanz ist verliebt

Und die Bildzeitung spekuliert über den smarten Dschungelcamp-Bewohner und die schöne Michaela aus Saarbrücken. Die Schöne an seiner Seite sei das Model Michaela Grauke, schreibt Bild. Sie habe bereits den Titel des Balkan-Playboy geziert.

Luftangriffe in Gaza

Die Waffenruhe zwischen der Hamas und Israel ist verletzt worden, schreibt Spiegel Online. Israel habe mit einem Luftangriff auf Raketen geantwortet. Die Anwohner soll Israel vor den Angriffen per Handy informiert haben, um Opfer zu vermeiden, schreibt der Spiegel.

Welt Online schreibt ebenfalls, dass es keine Opfer gegeben hat. Außerdem berichtet die Welt über den Streit um einen Waffenstillstand innerhalb der israelischen Regierung zwischen Außenministerin Zipi Livni und Verteidigungsminister Ehud Barak.

Schaeffler-Gruppe muss warten

Das Handelsblatt schreibt, es habe aus Regierungskreisen erfahren, dass ein nächstes Treffen zwischen der Regierung und der Führung der angeschlagenen Schaeffler-Gruppe erst in zwei Wochen stattfinden soll. Die Gruppe war nach der Übernahme des Konkurrenten Continental in Schwierigkeiten geraten und will nun staatliche Hilfe.

Die Financial Times Deutschland wertet die Hinhaltetaktik der Regierung als Ansporn für die Schaeffler-Gruppe und ihre Banken, an einer Lösung zu arbeiten. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt es laut FTD bisher ab, Schaeffler mit Steuergeldern zu unterstützen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Es gibt sie noch immer: Netlock- oder SIM-Lock-Sperren für Smartphones. Die Geräte sind dafür günstiger als ohne Sperre. Dennoch zahlen Nutzer unterm Strich meist drauf.
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden

Kommentare