Schnee-Chaos: Störungen auf der Stammstrecke

Schnee-Chaos: Störungen auf der Stammstrecke
+
Geht in die Endrunde: die sechste Staffel der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar".

DSDS: Ungeküsst in die Endrunde

Die 15 Finalisten von „Deutschland sucht den Superstar“ stehen fest. Für bild.de der richtige Zeitpunkt, ein paar private Details zu veröffentlichen.

Das Prinzip bei DSDS ist jedes Jahr gleich: Kaum lichten sich die Reihen der Kandidaten, kommt die Zeit, den verbleibenden Gesangstalenten ein unverwechselbares Image zu verpassen.

Durch die permanente Wiederholung einer Geschichte aus ihrem Privatleben - oder zur Not auch aus ihrer beruflichen Vergangenheit - soll beim Zuschauer automatisch ein „Ach-das-ist-doch-der-Typ-der-…-Effekt“ einsetzen. Pünktlich nach der letzten Recall-Show am Samstag stellt die „Bild am Sonntag“ die 15 Finalisten daher einmal näher vor, nennt nach eigenen Angaben ihre „Schwächen, ihre Stärken, ihre komischen und liebenswerten Ticks.“

Ein deutscher Paul Potts?


Einer der auffälligsten Finalisten ist in dieser Staffel der 27-jährige Holger Göpfert, der schon seit zehn Jahren keine Frau mehr geküsst haben soll. Der Verwaltungsangestellte, dessen Erfolg bei DSDS von vielen schon mit der Geschichte von Paul Potts verglichen wird, traut sich nach eigenen Angaben einfach nicht, Frauen anzusprechen. Das bestätigt auch seine gute Freundin Rebecca auf rtl.de.

Ebenfall für Schlagzeilen sorgt Marc Jentzen: Der 20-jährige Favorit von Dieter Bohlen war vor seiner Teilnahme bei DSDS Mitglied der Boygroup „Part Six“  und könnte nun Probleme wegen seiner früheren Verträge bekommen. „Muss RTL Bohlens Liebling rauswerfen?“, fragt daher express.de.

Weitere auffällige Finalisten sind der Paradiesvogel Benny Kieckhäben(19; BILD: „Mein erstes Mal hatte ich mit meinem besten Freund!“), die 16-jährige Michelle Bowers(„Sie lag 17 Tage im Koma!“) und die 29-jährige Cornelia Patzlsperger(„Bei One-Night-Stands schlafe ich ein“), auch bekannt als die Kandidatin mit der Harfe.

Bessere Quoten als die Echo-Verleihung


Insgesamt mehr als fünf Millionen Zuschauer verfolgten am Samstagabend, wie Holger, Marc, Benny, Michelle, Cornelia und die anderen Kandidaten in die DSDS-Endrunde einzogen. Die Show bleibt bei den Quoten damit das Maß aller Dinge und ließ auch die Echo-Verleihung in der ARD deutlich hinter sich.

Wer die „mehrteilige Bühnensoap mit vorherigem Sonnenausflug samt angeschlossener Mutprobe“ (FAZ) verpasst hat, kann sich auch nachträglich auf den neuesten Stand bringen: Alle bisherigen DSDS-Folgen sind bei RTL Now abrufbar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare