Ein einfaches, aber erfolgreiches Rezept: Kombiniere Selfie-Video mit Tonschnipseln von Menschen aus Funk und Fernsehen - fertig ist die App "Dubsmash". Foto: iTunes Store

"Dubsmash" amüsiert zurzeit viele

Berlin (dpa) - Es ist eine Steigerung vom Selfie oder der Sekundenvideo-App Vine. Am Ende des Jahres 2014 ist das kleine Programm der letzte Schrei in den App-Charts: "Dubsmash".

In der derzeit gehypten App Dubsmash ( iOS, Android) befinden sich Soundfiles, zu denen man ein Mini-Video von sich selbst oder Freunden mit passender Mundbewegung dreht. Plötzlich kann man etwa ein Merkel-Meme an Freunde schicken ("Das Internet ist für uns alle Neuland"), hat die Stimme von Friedrich Liechtenstein ("Supergeil"), spricht wie ein berühmter Fußballer oder singt wie ein großer Popstar.

Die "Computer Bild" etwa schrieb dazu: "Mit der App Dubsmash drehen Sie kurze Videos und legen die Audiospuren bekannter Zitate aus Film und Fernsehen darüber - fertig ist ein Internet-Hype."

Dubsmash Website

Dubsmash fürs iOS

Dubsmash für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare