Ein einfaches, aber erfolgreiches Rezept: Kombiniere Selfie-Video mit Tonschnipseln von Menschen aus Funk und Fernsehen - fertig ist die App "Dubsmash". Foto: iTunes Store

"Dubsmash" amüsiert zurzeit viele

Berlin (dpa) - Es ist eine Steigerung vom Selfie oder der Sekundenvideo-App Vine. Am Ende des Jahres 2014 ist das kleine Programm der letzte Schrei in den App-Charts: "Dubsmash".

In der derzeit gehypten App Dubsmash ( iOS, Android) befinden sich Soundfiles, zu denen man ein Mini-Video von sich selbst oder Freunden mit passender Mundbewegung dreht. Plötzlich kann man etwa ein Merkel-Meme an Freunde schicken ("Das Internet ist für uns alle Neuland"), hat die Stimme von Friedrich Liechtenstein ("Supergeil"), spricht wie ein berühmter Fußballer oder singt wie ein großer Popstar.

Die "Computer Bild" etwa schrieb dazu: "Mit der App Dubsmash drehen Sie kurze Videos und legen die Audiospuren bekannter Zitate aus Film und Fernsehen darüber - fertig ist ein Internet-Hype."

Dubsmash Website

Dubsmash fürs iOS

Dubsmash für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Excel: Mehrere Zeilen oder Spalten auf einmal einfügen
Bei Bedarf lassen sich in einer Excel-Tabelle auch mehrere Zeilen oder Spalten gleichzeitig einfügen. Man muss nur den passenden Trick kennen.
Excel: Mehrere Zeilen oder Spalten auf einmal einfügen
Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig
Werden persönliche Daten an Messenger-Dienste weitergegeben, geschieht das nicht immer mit der Zustimmung der betroffenen Personen. Ein Urteil aus Bad Hersfeld stellt …
Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Nintendos Super NES - in Deutschland als Super Nintendo bekannt - ist ein Konsolen-Klassiker. Im September kommt das 16-Bit-Spielgerät in einer verkleinerten …
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Facebook will eigene Serien zeigen
Die TV-Ambitionen von Facebook gehen offenbar weiter als bisher bekannt. Das weltgrößte Online-Netzwerk will nach Informationen des "Wall Street Journal" auch exklusiv …
Facebook will eigene Serien zeigen

Kommentare