+
Die Sprache der Jugendlichen sammelt der Duden im Szenesprachenwiki.

Drölftausend neue Wörter: Ein Duden für die Szenesprache

Blogser, Dreckberry und Twitteratur: Der Duden arbeitet an einem Nachschlagewerk für Szenesprache. Dieses wird allerdings eher den Nerds als den Jugendlichen gerecht.

Nachdem sich schon Langenscheidt mit seinem Jugendwort des Jahres die Zielgruppe der Unter-20-Jährigen erschlossen hat, setzt nun der nächste Lexikonriese auf Jugendliche: Der Duden will ein Nachschlagewerk für Szenesprache herausbringen. Hilfe holt er sich direkt von der Quelle.

Ganz webzwonullig entwickelte der Duden gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Trendbüro das Szenesprachenwiki. Hübsch und bunt aufgemacht, zum Mitmachen für Jugendliche. In Kategorien wie Musik & Popkultur, Lifestyle & Wohnen und Gesellschaft & Politik stellen sie Wörter ein, die ihren Alltag angeblich begleiten. Die dort eingestellten Wörter werden ausgewertet und eine Auswahl in Buchform herausgegeben.

Und wieder geht das Konzept nur teilweise auf. Entweder finden sich unter den Vorschlägen alte Bekannte wie die Gammelfleischparty (Feiern für Ü30) und die Stockente (Nordic Walker), oder Wörter, die 99 % der Jugendlichen noch nie gehört haben dürften.

Dafür punktet das Szenesprachenwiki in einem ganz anderen Bereich. Die Kategorien Games & Networks und Computer & Technik bilden einen glaubwürdigen Sprachschatz der Netz- und Web-2.0-Kultur ab. Teils werden die Begriffe tatsächlich schon länger in Blogs und auf Twitter genutzt, teils stammen sie aus der Geek-Szene, teils traut man neuen Formulierungen zu, sich durchzusetzen: Drölf, Blogser, Twitterliteratur und copypasten sind nur einige.

Bis zum 12. Mai sammeln die Macher Begriffe für das Neue Wörterbuch der Szenesprachen. Das soll im September erscheinen und wird 14,95 Euro kosten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare