+
Darf mit in die Badewanne: der wassergeschützte Reader Tolino Vision 2. Foto: Tolino

E-Book-Reader Tolino Vision 2 mit Wasserschutz

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Ein großer Nachteil von E-Book-Readern ist, dass man sie meist nicht - wie das klassische Buch - mit in die Badewanne nehmen kann. Beim neuen Tolino Vision 2 ist das kein Problem.

Der E-Book-Reader Tolino Vision bekommt einen Wasserschutz. Beim neuen Vision 2 sind die Komponenten des Gerätes mit einem Film des Herstellers HZO imprägniert und so gegen Spritzwasser und das Eindringen von Flüssigkeiten bei versehentlichem Eintauchen geschützt. Neu ist außerdem die Möglichkeit, mit einem Fingertipp auf die Reader-Rückseite umzublättern (tap2flip).

Das beleuchtete, sechs Zoll große Multitouch-Display (1024 mal 758 Pixel) mit E-Ink-Carta-Technologie erbt der Reader vom Vorgänger Vision (129 Euro), der nicht weiter verkauft wird. Als Einstiegsmodell bleibt der ebenfalls beleuchtete Tolino Shine (99 Euro) im Angebot.

Neu im Tolino-Programm ist auch das Tablet Tab 8" (1920 mal 1200 Pixel) mit Intel-Atom-Prozessor (Z3735) und offenem Android 4.4. Eine Tolino-App sowie ein E-Book-Modus für verlängerte Akkulaufzeit sollen das 7,9 Millimeter dicke und 310 Gramm schwere Tablet als Lesegerät empfehlen. Zur weiteren Ausstattung gehören 16 Gigabyte erweiterbarer Speicher, Wireless Display (WiDi), Bluetooth 4.0 und n-WLAN.

Preise für den Vision 2 und das Tab 8", die ab November erhältlich sein sollen, nannte die Anbieter-Kooperation aus Club Bertelsmann, Deutscher Telekom, Libri, Hugendubel, Thalia und Weltbild bei der Vorstellung auf der Frankfurter Buchmesse (8. bis 12. Oktober) zunächst nicht.

In diesem Jahr haben bereits zwei Hersteller wasser- und staubgeschützte E-Book-Reader vorgestellt. Von Pocketbook kommt der Aqua (109 Euro) mit sechs Zoll großem Touch-Display (800 mal 600 Pixel), das nicht beleuchtet wird. Und Kobo setzt bei seinem Aura H2O (179 Euro) auf ein extrem hochauflösendes (1430 mal 1080 Pixel), beleuchtetes E-Ink-Carta-Display.

Webseite zur Frankfurter Buchmesse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.