Web-Adressen dürfen künftig "ß" enthalten

Berlin - In Internet- und E-Mail-Adressen kann künftig auch der Buchstabe “ß“ verwendet werden. Alles über die Regelung, die am 16. November in Kraft tritt.  

Das teilte der deutsche Hightech-Verband Bitkom am Donnerstag in Berlin mit. Relevant ist die Änderung lediglich für deutschsprachige Domains, da das “ß“ ausschließlich in der deutschen Sprache vorkommt. Für viele gebräuchliche Wörter wie Straße, Gruß oder Fußball sowie bei Eigennamen muss daher zukünftig auch für das Internet nicht mehr - wie bislang üblich - auf die Schreibweise mit zwei “s“ zurückgegriffen werden. “Internetnutzer, die ein Eszett im Namen haben, müssen ihren Namen für eine entsprechende Domain nun nicht mehr ändern“, begrüßte Bitcom-Chef August-Wilhelm Scheer die Änderung.

Er verwies zugleich darauf, dass in der internationalen Kommunikation Domains mit “ß“ ein Problem darstellen können. Tastaturen außerhalb des deutschen Sprachraums verfügen in aller Regel nicht über eine “ß“-Taste. Inhaber einer Internetdomain mit der Endung “.de“ und zwei “s“ haben bereits seit 26. Oktober die Möglichkeit, zusätzlich die entsprechende .de-Domain mit “ß“ statt “ss“ zu registrieren. Hierzu müssen sie sich an ihren Provider wenden. Registrierungsversuche Dritter werden bis zum 16. November noch abgelehnt. Ab dann können allerdings auch andere Interessenten die betreffende Domain mit dem “ß“ für sich beantragen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
X100F und X-T20 - So heißen die zwei neuen Kameramodelle, die Fujifilm im Februar in den Handel bringt. X100F ist die jüngste Generation der Kompaktkameraserie X, X-T20 …
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Kartendienste ermöglichen eine bessere Orientierung. Wer eine Gegend nicht kennt, kann sie sogar von oben in einer 3D-Ansicht studieren. Diese Funktion steht auch Usern …
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen

Kommentare