Die neue Thunderbird-Version beinhaltet ein paar Verbesserungen. Foto: Thunderbird/dpa

Version 52

E-Mail-Client Thunderbird jetzt mit Twitter-Unterstützung

Thunderbird läuft jetzt mit der Version 52. Die Chat-Funktion des E-Mail-Clients unterstützt nun auch Direktnachrichten von Twitter. Zudem profitieren Nutzer des Thunderbird-Kalenders vom Update.

Berlin (dpa/tmn) - Die freie Outlook-Alternative Mozilla Thunderbird bekommt eine Twitter-Unterstützung. In der Chat-Funktion der E-Mail-Client-Software können Nutzer jetzt auch über Twitter-Direktnachrichten kommunizieren.

Die Unterstützung für den Yahoo-Messenger ist in der neuesten Thunderbird-Version 52 dagegen gestrichen worden.

Neu ist Mozilla-Angaben zufolge auch die Möglichkeit, Termine in einem eigenen Tab statt in einem Pop-up-Fenster zu bearbeiten. Zudem wurden in der neuen Thunderbird-Version diverse Sicherheitslücken gestopft.

Neuerungen in Thunderbird 52

Kostenloser Thunderbird-Download

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone-Kamera prüft Funktion von Fernbedienungen
Es ist zum Verrücktwerden. Wenn die Fernbedienung nicht funktioniert, werden viele nervös. Dabei reicht oft ein entspannter Griff zum Smartphone, um das Problem zu lösen.
Smartphone-Kamera prüft Funktion von Fernbedienungen
App-Berechtigungen - Was bedeuten sie?
Wenn die neue App plötzlich Zugriff auf nahezu alle Bereiche des Telefons haben will, bekommen viele Smartphone-Nutzer ein ungutes Gefühl. Aber was heißt es eigentlich …
App-Berechtigungen - Was bedeuten sie?
Per Videoclip-Zufallsgenerator zurück in die 90er Jahre
Wie wäre es mal mit einer Chart-Zeitreise? So 20 Jahre zurück, ab in die 90er-Jahre. Möglich ist das mit The90sbutton.com. Und während man sich gemütlich durch die …
Per Videoclip-Zufallsgenerator zurück in die 90er Jahre
Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Nicht nur das neue Abenteuerspiel von drei bekannten Detektiven aus Rocky Beach kommt derzeit bei iOS-Nutzern gut an. Angetan sind die Gamer auch vom Leben rund um das …
Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse

Kommentare