+
Das Ebay-Angebot für Basic Thinking.

Basics Blog-Verkauf findet Nachahmer

Trittbrettfahrer versuchen, vom Verkauf des bekannten deutschen Blogs Basic Thinking zu profitieren.

Am Donnerstagabend um 19.50 Uhr endet die Ebay-Auktion des Blogs Basic Thinking. Robert Basic, bisher Betreiber des bekannten Blogs, will einfach mal was Neues machen, sagt er im Interview mit der Zeit. Das höchste Gebot liegt bei 26.050 Euro am Donnerstagvormittag.

Das Echo in den Medien ist gewaltig. Große Web-Portale wie sueddeutsche.de und die taz berichteten darüber. Und natürlich gibt es auch Trittbrettfahrer: Ebenfalls bei Ebay bietet ein cleveres Kerlchen zehn Minuten Denkarbeit an. In dem Angebot heißt es, man könne ihn fragen, ob es sich lohnt, ein Blog zu verkaufen. Das Gebot läuft ebenfalls am Donnerstagabend aus und liegt bei schlappen 1,50 Euro am Vormittag.

Und auch Blogbetreiber, die sich bisher nicht durch die Gestaltung und den Inhalt ihres doch eher als klassisches Tagebuch geführten Blogs hervortaten, versuchen mitzuschwimmen. Das Blog Jeder Tag steht ebenfalls bei Ebay zum Verkauf, wird aber sicher einen bedeutend niedrigeren Preis erzielen als Basic Thinking.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare