Ebay Deutschland streicht 400 Stellen

Schock für Ebay-Mitarbeiter in Deutschland: Das Auktionshaus streicht demnächst 400 von 1000 Stellen. Ein Teil der Kundenbetreuung wird dafür nach Irland verlagert.

Hamburg/Berlin  - Das Internet-Auktionshaus Ebay streicht an seinem einzigen deutschen Standort in Dreilinden bei Berlin 400 der 1000 Stellen. Ein Teil der Kundenbetreuung werde in die irische am Donnerstag in Dreilinden mit. Sobald die Verhandlungen mit dem Betriebsrat abgeschlossen seien, würden betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen, sagte ein Ebay- Sprecher der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Der Jobabbau sei notwendig, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Er betonte, das Unternehmen befinde sich “nicht in einer wirtschaftlichen Notsituation“. Der Prozess soll bis Mitte 2010 abgeschlossen sein. Deutschland ist der zweitgrößte Markt für Ebay weltweit. Ebay muss sich zunehmend gegen Konkurrenten wie Amazon behaupten.

Unterdessen hat Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) den von der Kündigung bedrohten 400 Beschäftigten bei Ebay Hilfe angeboten. Wie sein Sprecher Alexander Gallrein am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur dpa sagte, gebe es im Ministerium bereits eine Arbeitsgruppe für Unternehmen in Krisensituationen. “Wir wollen auch in diesem Fall beratend und unterstützend tätig sein“, sagte Gallrein.

Das Ministerium bedaure die Entscheidung von Ebay, Arbeitsplätze in Dreilinden abzubauen. “Wir haben jedoch Verständnis für diese unternehmerische Entscheidung“, sagte Gallrein. Wichtig sei die klare Aussage des Unternehmens, den Standort mit dann 600 Arbeitskräften erhalten zu wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ratschläge für den Daten-Nachlass
Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre …
Ratschläge für den Daten-Nachlass
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von "FIFA …
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
US-Präsident Donald Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Die meisten Nutzer verfassen ihre Tweets am Tagesanfang eher rational und …
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen …
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.