Ehevertrag auf Chinesisch

Unglaublich! Den Vertrag, den ein chinesisches Ehepaar unterschrieben hat, kann man sich bei uns nicht recht vorstellen. Zum Schutz des Mannes vereinbarten sie regelmäßige Schläge.

Ehevertrag der besonderen Art: Eine Chinesin und ihr Mann vereinbarten, dass sie ihn nur einmal wöchentlilch verprügeln darf. Weil die Dame so gewalttätig ist, war der Vertrag für den Mann die einzige Möglichkeit, sich zu schützen.

Die Frau verprügelte ihn oft mehrmals pro Woche. Und das nicht etwa, weil er ihr fremdgeht oder andere Dinge tut, die allesamt auch keine Schläge rechtfertigen würden. Nein. Sie tat das wegen irgendwelcher Lapalien, wegen alltäglicher Reibereien.

Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie nach: Auf der Website von Chinadaily.com steht die unglaubliche Geschichte.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare