Ehrendoktor für Schöpfer der hängenden Dächer

- Geboren wurde er in Sachsen, gelehrt hat er an der Universität Stuttgart, doch sein bekanntestes Gebäude - das Dach des Olympiastadions, an dessen Konstruktion er mitgearbeitet hat - steht in München: Die TU München hat dem Architektur-Professor Frei Otto nun für seine "künstlerischen und wissenschaftlichen Leistungen im Leichtbau" einen Ehrendoktor verliehen.

In ihrer Laudation hob TUM-Vizepräsidentin Hannemor Keidel die Besonderheit der Ehrung hervor: "Die Architektur-Fakultät der TU hat bisher nur vier Ehrendoktoren verliehen." Frei Otto habe durch seine Forschung stets Konventionen gesprengt und sei auch als Hochschullehrer ein Vorbild gewesen.<BR><BR>Geboren wurde Otto 1925 im sächsischen Siegmar. Nach der Kriegsgefangenschaft im französischen Ort Chartres studierte er an der TU Berlin Architektur. 1954 promovierte er über das Thema "Das hängende Dach".<BR><BR>"Ich freue mich sehr über die Ehrung, stolz bin ich nicht", gab sich Otto bescheiden. Keinesfalls habe er all das, wofür er geehrt wurde, selbst vollbracht, betonte der 80-Jährige. "Ich war eher eine Art Katalysator, der andere zum Denken angeregt hat."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare