Das eigene Gesicht ins Weltall schießen

Houston - Viele Menschen würden gerne in den Weltraum reisen. Doch nur die Wenigsten können sich diesen Traum erfüllen. Für alle anderen bietet die Nasa eine Alternative - sogar mit Zertifikat.

Jedem Interessenten für eine Weltraumreise bietet die US-Raumfahrtagentur NASA nun die Möglichkeit, wenigstens das eigene Gesicht in den Erdorbit zu schießen. Besucher der Website faceinspace.nasa.gov können ein Foto oder auch nur den eigenen Namen hochladen. Das Bild oder der Name werden dann mit einer der beiden letzten Spaceshuttle-Missionen ins Weltall geschossen. Die Teilnehmer können sich aussuchen, ob ihr Bildnis im September mit der “Discovery“ oder im November mit der “Endeavour“ auf Reisen geht.

Nach der Landung können sie sich ein Zertifikat über die absolvierte Weltraumreise herunterladen und ausdrucken. Auf der Website können Interessierte außerdem die aktuellen Missionsfortschritte beobachten sowie Bilder des Ausflugs in den Weltraum betrachten. Eine interaktive Weltkarte zeigt, wie viele Menschen aus welchem Land teilnehmen. Bis Mittwochmorgen hatten sich bereits rund 44.000 Menschen registriert, davon 727 aus Deutschland und 488 aus Österreich.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare