Auch persönliche Einladungen oder Briefe tippen viele lieber am Computer. Mit calligraphr.com kann man die eigene Handschrift als neuen Schrifttyp festlegen. Foto: calligraphr.com/dpa

"Calligraphr.com"

Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim Verschicken persönlicher Einladungen.

Meerbusch (dpa-infocom) - In Zeiten digitaler Kommunikation schreiben wir immer weniger Texte mit der Hand. Nachrichten - egal, wie lang - verlieren so einen großen Teil ihrer Persönlichkeit. Aber alleine deswegen wieder zu Stift und Papier greifen? Für die meisten wohl eher keine Option.

Eine schöne Alternative ist, die eigene Handschrift als Schriftart ins Textverarbeitungsprogramm einzubinden. So lassen sich Texte mit persönlichem Anstrich auch per Tastatur tippen. Genau diese Möglichkeit bietet calligraphr.com: Hier wählt der Anwender zunächst einen Zeichensatz aus, etwa das deutsche Standardalphabet mit den typischen Umlauten und den nötigsten Satzzeichen. Auf Wunsch lassen sich weitere Lettern und Satzzeichen einbinden.

Daraufhin druckt er eine Vorlage aus, auf die er alle Buchstaben in kleine Kästchen schreibt. Diese scannt er wiederum ein und lädt sie hoch, um die Handschrift von Calligraphr erfassen zu lassen. Alternative funktioniert auch ein Foto - etwa vom Smartphone. Der Dienst baut nun aus der handschriftlichen Vorlage einen so genannten Font, den der Benutzer ins System einbindet, um ihn fortan in Word & Co. als Schriftart zu nutzen.

Vor dem Download des Fonts dürfen Nutzer noch kleinere Anpassungen vornehmen und einzelne Buchstaben etwa vergrößern oder auf der Grundlinie verschieben. Erweiterte Bearbeitungsfunktionen stehen jedoch nur in der kostenpflichtigen Variante von Calligraphr bereit. Dazu zählen die Möglichkeiten, mehrere Schriftarten anzulegen, für einen Buchstaben verschiedene Varianten vorzugeben und Ligaturen zu nutzen, die für ein natürlicheres Schriftbild sorgen.

Aber bereits in der kostenlosen Version ist Calligraphr für viele Einsatzszenarien brauchbar, etwa für Einladungen zum Geburtstag, Briefe an die Großmutter oder andere persönliche Schreiben.

Calligraphr.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare