+
Wer seine "Internet-Identität" überwachen will, kann dies nun praktisch mit Google

Eigene Internet-Identität mit Google überwachen

Berlin - Taucht mein Name im Internet auf? Und wenn ja in welchem Zusammenhang? Wer sich diese Frage stellt, ohne sich selbst googeln zu wollen, kann hier lesen wie das funktioniert.

Wo taucht mein Name im Internet auf? - Wer seine Online-Identität im Blick behalten, aber sich nicht ständig selbst googlen möchte, kann eine neue Funktion der Suchmaschine nutzen. Sie heißt “Ich im Internet“ und ist unter https://www.google.com/dashboard zu finden. Dort können Nutzer mit einem Google-Konto ihren Namen und verschiedene E-Mail-Adressen überwachen lassen. Tauchen die Daten irgendwo im Netz auf, bekommt der Nutzer eine E-Mail - das Intervall lässt sich individuell einstellen. Bisher ließ sich zum Beispiel schon der Benachrichtigungsdienst Google Alerts für das Reputationsmanagement im Netz nutzen. “Ich im Internet“ ist aber zusätzlich mit Tipps zum Schutz des eigenen Online-Rufs verbunden. Außerdem gibt der Dienst Hinweise, wie man Informationen aus dem Netz oder Seiten aus den Suchergebnissen von Google entfernen lassen kann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
München - Auf WhatsApp kursiert ein fragwürdiger Kettenbrief, der ahnungslose Smartphone-Nutzer mit besonders „süßen“, romantischen Emoticons zu ködern versucht. Fallen …
Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Das Glück der Erde findet sich in einem iOS-Game: "Horse Adventure" bietet alles, was das Herz von Pferdefreunden höher schlagen lässt. Bei "Bridge Constructor" ist ein …
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
München - Ein Messer und ein paar harte Gegenstände - mehr braucht es nicht, um die YouTube-Welt zu elektrisieren. Dieses Video sammelte Klicks in Rekordzeit. 
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche

Kommentare