Mit dem eigenen Laptop aus der Kneipe ins Internet

- Hamburg - In rund 150 Szene-Kneipen und Cafés in Deutschland ist von Mittwoch an für AOL-Kunden das drahtlose Surfen im Internet mit dem eigenen Laptop möglich. Der Internetkonzern hat in Hamburg den Startschuss für das nach eigenen Angaben größte WLAN-Hotspot-Netz Deutschlands gegeben. Neben den bereits seit mehr als einem Jahr aufgebauten Internet-Stationen können AOL-Kunden auch mit dem eigenen Rechner ins Internet zu gehen.

<P>"Man muss den Provider nicht wechseln und nichts freischalten lassen, sondern kann einfach zu seinem gewohnten Tarif surfen", sagt AOL-Sprecher Marc-Sven Kopka. Wer keine WLAN-Karte hat, kann sie sich in der Regel in den Kneipen leihen - auch CDs mit der Zugangssoftware liegen für Nicht-Kunden aus. "Die Handhabe ist einfach, man muss nicht technisch versiert sein, um schnell ins Internet zu kommen", betont Kopka. Mit der drahtlosen Funktechnologie (WLAN) wird die Verbindung zur Internet-Station aufgebaut - das funktioniert nicht nur in der Kneipe, sondern auch rund 100 Meter im Umkreis. "Und noch dazu ist die Datenübertragung in DSL-Geschwindigkeit."</P><P>Das bedeutet für AOL-Nutzer, die im Umkreis eines Hotspots wohnen, dass sie auch von zu Hause aus die DSL-Verbindungen nutzen können. "Damit sind sie viel schneller im Internet, als würden sie mit einem Analog-Modem online gehen." Zudem können die User spezielle Inhalte nutzen, die nur für Breitband-Nutzung angeboten werden. AOL hat die Hotspots an Orten mit "jugendlichem, mobilem und technikaffinem Publikum" installiert. Ein Ausbau des Netzes - auch an anderen Orten - ist nach Angaben von Sprecher Kopka nicht ausgeschlossen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare