"Ein Fitness-Studio im Freien"

- Eberhard Schlömmer geht fast nur an Stöcken. Nicht etwa, weil er gebrechlich ist - Schlömmer ist 28 Jahre alt und hat gerade sein Sportstudium an der Technischen Universität München (TUM) abgeschlossen. Der Diplom-Sportler schätzt vielmehr den Trainingseffekt des Nordic Walking. In seiner Abschlussarbeit hat er die Trendsportart wissenschaftlich untersucht und dafür jetzt den Gertrude Krombholz-Preis der TUM erhalten.

Laut Schlömmers Untersuchung ist Nordic Walking ein höchst ergiebiges Training für den Oberkörper. "Fast die gesamte Rumpf- und Armmuskulatur arbeitet dabei mit", erklärt er. Um das herauszufinden, hat Schlömmer erfahrenen Walkern Einlegesohlen mit Druckmessern verpasst, in ihre Stöcke Kraftsensoren eingebaut und die Läufer mit der Radarpistole abgepasst. Am Laptop wertete er die Druckverteilung während des Walkings aus.

Bisher ging man davon aus, dass der Stockeinsatz beim Nordic Walking die Fußgelenke um 20 bis 30 Prozent entlastet. Diese Annahme widerlegte Schloemmer. "Nur am Vorderfuß gibt es eine messbare Entlastung von vier Prozent." Somit liege die Belastung beim Nordic Walking zwischen der von Gehen und Walking ohne Stöcke.

Die Kraft für den Stockeinsatz entlaste also nicht die Beine, sondern bringe einen zusätzlichen Trainingseffekt für den Oberkörper, so Schlömmer. "Mit Nordic Walking hat man praktisch ein ganzes Fitness-Studio im Freien."

Auch an sich selbst stellt der ehemalige Turner Schlömmer den Trainingseffekt fest. "Wenn ich früher nur eine Stunde am Computer gesessen bin, hat der Rücken wahnsinnig wehgetan", sagt er. Seit er vor fast drei Jahren mit dem Nordic Walking angefangen habe, seien die Beschwerden weg.

Eberhard Schlömmer hat Nordic Walking jetzt zu seinem Hauptberuf gemacht. Schon als Student gründete er eine Firma und bot Kurse an. "Inzwischen bin ich fast täglich mit einer Gruppe unterwegs", berichtet er.

Künftig will Schlömmer Nordic Walking verstärkt auch therapeutisch einsetzen. "Ich habe spezielle Trainingsprogramme entwickelt für Osteoporose-Patienten, Diabetiker oder Leute mit Rheuma." Entsprechende Kurse will Eberhard Schlömmer in Kürze anbieten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare