Bei Twitter lassen sich kinderleicht Umfragen erstellen. Foto: dpa-infocom

Eine Umfrage auf Twitter starten

Einseitige Kommunikation ist auf Dauer langweilig: Mit wenig Aufwand lässt sich auf Twitter eine Umfrage starten: Schon weiß man, was die eigenen Follower denken und kann sie damit an sich binden.

Meerbusch (dpa-infocom) - Twitter ist ein wunderbares Werkzeug, um Gedanken zu teilen. Doch es gibt einige Extras, die viele gar nicht kennen. Umfragen gehören dazu.

Wer wissen möchte, was die eigenen Twitter-Follower denken, kann jederzeit eine eigene Umfrage starten. Einfach eine Frage stellen und zwei Antwort-Möglichkeiten vorgeben - so einfach ist das! So eine Umfrage lässt sich sowohl über die mobilen Twitter-Apps wie über die Website erstellen.

Dazu die Website Twitter aufrufen - danach in das Textfeld "Was gibt’s Neues?" die Frage formulieren. Darunter folgt ein Klick auf "Umfrage". Hier wiederum lassen sich die zwei Antwort-Varianten eintippen. Nach dem Klick auf "Twittern" haben die Follower sowie andere Nutzer 24 Stunden lang Zeit zu antworten. Alle Antworten werden anonym gesammelt und nach dem Abstimmen prozentual angezeigt.

Weitere Computer-Tipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare