1 von 8
1. Möglichkeit: Neue Nachricht schreiben und den Schiebregler rechts oben in der Ecke aktivieren.
2 von 8
Das Eingabefeld oben wird nun schwarz. Es kann eine geheime Unterhaltung mit einer beliebigen Person begonnen werden.
3 von 8
Dazu einfach den Kontakt auswählen. Nun erscheint das gewohnte Chatfenster, nur eben in schwarz.
4 von 8
Jetzt kann über das Stoppuhr-Symbol die Zeit ausgewählt werden, nach der eine gesendete Nachricht gelöscht werden soll. Die mögliche Intervall kann zwischen einer Sekunde und einem ganzen Tag liegen. Diese Funktion kann auch ausgeschaltet bleiben.
5 von 8
2. Möglichkeit: In der bereits begonnenen Unterhaltung oben rechts auf das Info-Symbol tippen.
6 von 8
Nun "Geheime Unterhaltung" auswählen.
7 von 8
Und wieder erscheint das schwarze Chat-Feld. Achtung: Mit einer einzigen Person können somit zwei verschiedene Unterhaltungen geführt werden. Nachrichten aus dem nicht-geheimen Chat werden in der verschlüsselten Unterhaltung nicht angezeigt und umgekehrt.
8 von 8
Um zu prüfen, ob die Nachrichten des Chats auch wirklich verschlüsselt sind, kann der Geräteschlüssel beider Chat-Partner verglichen werden. Stimmen sie überein, ist die Unterhaltung sicher. Dazu rechts oben im Fenster das Info-Symbol auswählen und anschließend auf "Geräteschlüssel" tippen.

Bilder-Anleitung

So einfach versenden Sie geheime Nachrichten im Facebook-Messenger

Menlo Park - Viele wissen nichts davon, aber Facebook bietet tatsächlich die Möglichkeit, Nachrichten zu versenden, die vor den Augen Dritter sicher sind. Wie das geht, zeigen wir hier.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Werbung blocken, Daten sparen: Fünf Browser fürs Smartphone
Während Browser beim PC oder Laptop der gängigste Weg ins Internet sind, passiert auf mobilen Geräten vieles über Apps, und die Browser kommen vorinstalliert. Ein Blick …
Werbung blocken, Daten sparen: Fünf Browser fürs Smartphone
Smarter Lautsprecher: Google Home im Test
Und noch ein Lautsprecher mit Sprachassistent. Nach Amazon will auch Google mit seinen Nutzern ins Gespräch kommen und bringt mit Google Home eine Steuerzentrale für das …
Smarter Lautsprecher: Google Home im Test
Totems, Affen und Zombies: Neue mobile Spiele
"Kalimba" ist schon von den großen Konsolen bekannt. Jetzt überzeugt der Rätsel-Plattformer auch auf Smartphones. Ein Affe und die Pikmins sorgen allerdings für …
Totems, Affen und Zombies: Neue mobile Spiele
Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test
Ein Smartphone von Google mit unverbasteltem Android kostet inzwischen so viel wie ein iPhone oder ein Spitzenmodell von Samsung. Nokia und Motorola bringen in diesen …
Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Kommentare