Kürzere Wege im Netz: Googles Chrome-Browser funktioniert auch als virtuelles Wörterbuch. Foto: dpa-infocom

Eingebaute Suchfunktion - Mit Chrome Wörter nachschlagen

Mit Google Chrome lassen sich besonders einfach Begriffe im Web nachschlagen: Auf Wunsch auch Wörter, die auf einer Webseite auftauchen. Die Methode funktioniert auch für Infos zu einer bestimmten Webseite.

Meerbusch (dpa-infocom) - Der Google-Browser Chrome macht das Recherchieren von Schlagwörtern im Web einfach. Wer einen Begriff in die Omnibox (Eingabebereich des Browsers) eintippt, der keine Webadresse ist, startet dadurch automatisch eine Recherche bei Google. Das klappt auch für Begriffe im Text einer Webseite.

Dazu markiert man den betreffenden Ausdruck mit der Maus und zieht ihn dann einfach nach oben in die Adressleiste. Alternativ dazu wird der Begriff mit der rechten Maustaste angeklickt und dann im Kontextmenü die Funktion "Google nach "Begriff" durchsuchen" aufgerufen. Man kann Google auch nach Infos zu einer Webseite befragen.

Dazu gibt man die Domain in die Omnibox ein. Jetzt auf den Pfeil nach unten drücken, bis die Zeile ""Begriff" - Google-Suche" hinterlegt ist. Das klappt allerdings nur bei Seiten, die noch nicht im Browserverlauf stehen.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare