In den Windows-Einstellungen lässt sich das Standardprogramm zum Öffnen von bestimmten Dateien auswählen. Foto: dpa-infografik

Einstellen des Standardprogramms für Musik und Videos

Für jeden Dateityp kennt Windows ein Standardprogramm, das bei Doppelklick auf eine Datendatei automatisch ausgeführt wird. Falls nicht das gewünschte Programm gestartet wird, lässt sich das ändern.

Meerbusch (dpa-infocom) - Bei einem Doppelklick auf eine Datei öffnet Windows automatisch das passende Programm. Welches Programm als Standardprogramm verwendet wird, kann der Benutzer selbst festlegen.

Manchmal richten neu installierte Programme sich automatisch selbst als neues Standardprogramm ein. Dadurch ändert sich ungefragt, mit welchem Programm zum Beispiel Audio-Dateien oder Filme geöffnet werden. Dies lässt sich aber wieder ändern.

Dazu als Erstes unter "Start" die "Einstellungen" auswählen. Danach zum Bereich "System" navigieren und den Unterpunkt "Standard-Apps" markieren. Anschließend auf den Link "Standard-Apps nach Dateityp auswählen" klicken und in der linken Spalte den passenden Dateityp suchen. Hier nun noch rechts per Klick das gewünschte Programm einstellen. Fertig.

Mehr Computer-Tipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare