Wer einen direkten Zugriff auf bestimmte Einstellungen haben möchte, kann sich die entsprechenden Rubriken schon im Start-Menü anzeigen lassen. Foto: dpa-infocom

Einstellungen ans Start-Menü anheften

An das "Start"-Menü lassen sich nicht nur Apps oder Dateien anheften, sondern auch Funktionen: Wer regelmäßig bestimmte Einstellungen bearbeiten muss, kann sie ebenfalls ans "Start"-Menü hängen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer häufig bestimmte Optionen in den Einstellungen des Betriebssystems ändern will oder muss, hat gewisse Mühe, sich immer wieder bis zur passenden Option durchzuklicken. Doch es geht auch einfacher.

Bei Bedarf lassen sich ausgewählte Rubriken aus der Einstellungs-App können ans Startmenü heften und so schneller erreichen. Dazu im Menü "Start" die Option "Einstellungen" auswählen. Dort zur gewünschten Rubrik durchklicken und sie mit der rechten Maustaste anklicken, dort aus dem Kontextmenü den Eintrag "An Start anheften" auswählen.

Nach einem Klick auf den "Start"-Button gibt es rechts nun eine neue Kachel. Zukünftig führt ein Klick auf diese Kachel direkt zur benötigten Rubrik der Einstellungs-App.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
Das japanische Action-Rollenspiel "Final Fantasy XV" passt sich neuen technischen Möglichkeiten an. Ein neuer Kameramodus bringt den Spieler noch näher ans Geschehen. Zu …
"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Auch wenn sie bereits seit Jahrtausenden ausgestorben sind, lösen Dinosaurier auch heute noch eine große Begeisterung aus. Computer- und Konsolenspieler können sich bald …
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Passionierte Gamer haben an ihre Geräte hohe Ansprüche. Das wissen auch die Hersteller. Medion wartet zur Gamescom mit zwei aufgerüsteten PCs und einem grafikstarkem …
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz
Rolf, Björn, Claudia und Frank entwickeln interaktive Bildschirmwelten. Vor der Gamescom-Messe in Köln gibt es viel zu tun für das Quartett im Mainzer Studio Ubisoft …
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz

Kommentare