Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos
+
Kleingeräte wie Mobiltelefone, Computerbauteile, Kameras oder Druckerpatronen können über Electroreturn entsorgt werden. Foto: Christian Charisius/dpa

Ausgediente Kleingeräte

Elektronik kann im Postbriefkasten entsorgt werden

Dass der Briefkasten zur Entsorgung von Elektroschrott taugt, dürfte die meisten überraschen. Aber tatsächlich kann ausgediente Elektronik unter gewissen Umständen einfach per Post zum Recycling geschickt werden - und zwar kostenlos.

Bonn (dpa/tmn) - Wenn der kommunale Wertstoffhof mal nicht um die Ecke ist, können kleinere Elektronikgeräte und Bauteile auch per Post kostenlos entsorgt werden. Die Deutsche Post bietet hierfür die Electroreturn-Option.

Gut verpackter Elektroschrott kann so einfach in den nächsten Briefkasten geworfen werden. Doch es gibt einige Regeln. Über Electroreturn können viele Kleingeräte wie Mobiltelefone, Computerbauteile, Kameras oder Druckerpatronen entsorgt werden. Für den Versand müssen sie in einen Maxibriefumschlag gesteckt werden. Er darf laut Post die Maße 35,3 x 30 x 5 Zentimeter nicht überschreiten. Das Gewicht der Sendung darf maximal ein Kilogramm betragen. Für den kostenlosen Versand können sich Gerätebesitzer über die Website der Post ein Electroreturn-Versandlabel ausdrucken.

Außerdem gibt es einige Sicherheitsregeln. Bei Smartphone und Co. sollten vor dem Versand persönliche Daten gelöscht und die SIM-Karten entfernt werden. Akkus dürfen nicht lose beiliegen, und die Geräte müssen gegen unbeabsichtigtes Einschalten gesichert werden. Werden Telefone mit Lithium-Ionen-Akkus versandt, dürfen maximal zwei Geräte im Umschlag stecken. Druckerpatronen müssen gegen das Auslaufen von Resttinte gesichert werden. Die Post empfiehlt Zeitungspapier oder einen Plastikbeutel.

Die eingesandten Geräte werden von der Post an ein Entsorgungsunternehmen weitergeleitet. Dort werden enthaltene Rohstoffe nach Möglichkeit zurückgewonnen und wieder in den Produktionskreislauf eingebracht.

Neben Electroreturn der Post bietet auch die Telekom gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe unter dem Namen Handys für die Umwelt eine kostenlose Rücksendemöglichkeit für ausgediente Mobiltelefone an.

Versandlabel für Electroreturn

Informationsseite Electroreturn der Deutschen Post

Aktion Handys für die Umwelt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft

Kommentare