Dateien lassen sich schneller kennzeichnen, indem man die Markierung umgekehrt. Foto: dpa-infocom

Elemente im Windows-Explorer markieren

Meerbusch (dpa-infocom) - Manchmal muss man im Windows-Explorer eine große Zahl von Dateien markieren. Das kann ganz schön aufwendig sein. Doch mit einem Trick sparen sich Nutzer eine Menge Zeit.

Bei gedrückter [Strg]-Taste markiert man im Windows-Explorer mehrere Dateien oder Ordner auf einmal. Will man den Großteil der vorhandenen Inhalte auswählen, muss man aber nicht alles manuell anklicken. Das geht auch einfacher.

Statt alle erwünschten Elemente per Mausklick auszuwählen, markiert man dazu in einem Explorer-Fenster die Dokumente oder Ordner, die nicht bearbeitet werden sollen. Anschließend wird die Markierung umgekehrt, also invertiert. Dazu oben im Menüband (ab Windows 8) auf "Start" klicken und am rechten Rand im Bereich "Auswahl umkehren" klicken. Sofort entfernt der Explorer die Markierung von den Dateien, die der Nutzer ausgewählt hat, und markiert stattdessen die Elemente, die zuvor nicht markiert waren.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare