+
Jason Shugars hat seine Kollegen zum Lachen gebracht. Knigge-sicher war seine Mail aber nicht.

Mann schickt Email an Kollegen: "Macht's gut, ihr Trottel!"

Bevor er den Job wechselte, wollte sich Jason Shugars von seinen Kollegen verabschieden und schickte eine Email, die so schnell niemand vergessen wird. Kniggesicher war sie aber nicht.

Es sind nicht die feinsinnigsten Worte für eine Betreffzeile, aber sicher wecken Sie das Lese-Interesse: "Bis dann, Ihr Trottel - ich bin raus!".

So geschrieben von Jason Shugars, einem Ex-Mitarbeiter von Google. Er wollte mit der Betreffzeile in seiner Email niemanden beleidigen, nur einen interessanten und lesenswerten Abschiedsbrief an alle Mitarbeiter schicken, bevor er den Job zu Imeem wechselte.

Darin sprach er dann von Arbeitstagen, die ihm im Gedächtnis geblieben sind, wie jener, an dem er während eines Geschäftstermins ein Stück Kuchen in seiner Hose verstecken musste, wie er seinem Boss die 8000 Dollar teure Couch klaute und Britney Spears' Lied "Hit me Baby one more time" singen musste - im Minikleid. Seine Geschichte erzählte der Mann mit Humor der Los Angeles Times.

Die Tageszeitung recherchierte und fand viele weitere Fälle heraus, in denen Mitarbeiter nicht den trockenen Büroton trafen - weil sie witzig sein wollten, weil sie traurig und ängstlich über den Jobverlust waren oder wütend über den Chef lästerten.

Manchmal klappt so etwas, oft geht es aber auch daneben. Doch weil sich der "Senden"-Button so schnell drücken lässt, denken manche Menschen nicht darüber nach, dass es eine Email-Netiquette gibt, ein Knigge für's Email-Schreiben. Professor Plate von der Uni München hat einen Email-Knigge erstellt. Beim Focus kann man sein Wissen in einem Quiz testen.

Wer ist ganz richtig machen will, kann sich auch das Buch "Erst denken, dann senden" kaufen. Geschrieben wurde es von einem Redakteur der "New York Times", der für Leserbriefe zuständig war. Im Interview mit dem Magazin Stern erklärt er, dass er sich immer wieder so über unfreundliche und schlechte Mails ärgerte, dass er irgendwann beschloss, diesen How-To-Email-Guide zu schreiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant
Bei manchen Mailadressen überprüft man häufig, ob auch alle Punkte richtig gesetzt sind, damit die elektronische Post ankommt. Bei Google Mail ist dies zum Glück nicht …
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant
Smart auf Reisen: Passende Ausrüstung für das Smartphone
Ob Kurztrip, Geschäftsreise, Weltreise oder Wandertour: Smartphones sind gerade auf Reisen praktisch. Sie vereinen viele Funktionen in einem Gerät. Damit Reisende diese …
Smart auf Reisen: Passende Ausrüstung für das Smartphone
Bildbearbeitung: Eine oder mehrere Ebenen notwendig?
Wer Bilder bearbeitet, muss unterschiedliche Methoden unterscheiden: Entweder, man bearbeitet Objekte auf mehreren Ebenen - oder alles spielt sich auf einer Ebene ab.
Bildbearbeitung: Eine oder mehrere Ebenen notwendig?

Kommentare