Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
+
Jason Shugars hat seine Kollegen zum Lachen gebracht. Knigge-sicher war seine Mail aber nicht.

Mann schickt Email an Kollegen: "Macht's gut, ihr Trottel!"

Bevor er den Job wechselte, wollte sich Jason Shugars von seinen Kollegen verabschieden und schickte eine Email, die so schnell niemand vergessen wird. Kniggesicher war sie aber nicht.

Es sind nicht die feinsinnigsten Worte für eine Betreffzeile, aber sicher wecken Sie das Lese-Interesse: "Bis dann, Ihr Trottel - ich bin raus!".

So geschrieben von Jason Shugars, einem Ex-Mitarbeiter von Google. Er wollte mit der Betreffzeile in seiner Email niemanden beleidigen, nur einen interessanten und lesenswerten Abschiedsbrief an alle Mitarbeiter schicken, bevor er den Job zu Imeem wechselte.

Darin sprach er dann von Arbeitstagen, die ihm im Gedächtnis geblieben sind, wie jener, an dem er während eines Geschäftstermins ein Stück Kuchen in seiner Hose verstecken musste, wie er seinem Boss die 8000 Dollar teure Couch klaute und Britney Spears' Lied "Hit me Baby one more time" singen musste - im Minikleid. Seine Geschichte erzählte der Mann mit Humor der Los Angeles Times.

Die Tageszeitung recherchierte und fand viele weitere Fälle heraus, in denen Mitarbeiter nicht den trockenen Büroton trafen - weil sie witzig sein wollten, weil sie traurig und ängstlich über den Jobverlust waren oder wütend über den Chef lästerten.

Manchmal klappt so etwas, oft geht es aber auch daneben. Doch weil sich der "Senden"-Button so schnell drücken lässt, denken manche Menschen nicht darüber nach, dass es eine Email-Netiquette gibt, ein Knigge für's Email-Schreiben. Professor Plate von der Uni München hat einen Email-Knigge erstellt. Beim Focus kann man sein Wissen in einem Quiz testen.

Wer ist ganz richtig machen will, kann sich auch das Buch "Erst denken, dann senden" kaufen. Geschrieben wurde es von einem Redakteur der "New York Times", der für Leserbriefe zuständig war. Im Interview mit dem Magazin Stern erklärt er, dass er sich immer wieder so über unfreundliche und schlechte Mails ärgerte, dass er irgendwann beschloss, diesen How-To-Email-Guide zu schreiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asus zeigt WLAN-Router Blue Cave mit Loch in der Mitte
Asus setzt auf neues Design. Sein WLAN-Router Blue Cave erinnert an einen futuristischen Ventilator. Technisch hat der Hersteller ebenfalls aufgerüstet und das Gerät …
Asus zeigt WLAN-Router Blue Cave mit Loch in der Mitte
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Wer Speichermedien nur löscht, lässt mitunter viele wertvolle persönliche Daten auf ihnen zurück. Damit diese nicht in falsche Hände geraten, müssen ausrangierte …
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich

Kommentare