+
Eine Innovation, die schon lange überfällig war: Auch auf WhatsApp soll's bald die allseits beliebten GIFs geben.  

Die Version steht zum Download bereit 

Endlich! WhatsApp mit heißersehntem GIF-Feature

  • schließen

Mountain - Nach dem neuesten Update auf zusätzliche Kamerafunktionen halten die WhatsApp-Betreiber nun eine weitere Überraschung bereit: Die aktuelle Beta-Version erlaubt endlich den uneingeschränkten GIF-Versand. 

Eine großartige Nachricht für alle Multimedia-Fans: WhatsApp bringt seine teils veralteten Messenger-Funktionen endlich auf den neuesten Stand. Neben dem neuesten Update auf Snapchat-ähnliche Kamerafunktionen soll die aktuelle Beta-Version - also die letzte Version vor dem Release - endlich auch mit dem heißersehnten Versand von GIFs aufwarten.

Auf Telegram und dem Facebook-Messenger ist es bekanntermaßen schon lange möglich, neben niedlichen Emojis auch lustige kleine Filmsequenzen zu verschicken, die vor allem Technik-Freaks immer wieder den grauen Alltag versüßen. 

In der aktuellen Beta-Version von WhatsApp soll das nun ebenfalls möglich sein – zwar nur für Android, allerdings endlich auf direktem Wege. Auch die Länge der Animationen spielt in der auf Stand gebrachten Version keine Rolle mehr (in der bisherigen Beta, die seit August erhältlich ist) konnten nur animierte GIF-Bilder versendet werden, die höchstens sechs Sekunden dauerten). 

Trotz der vielen Neuerungen halten die Betreiber an den kleinen, aber feinen Unterschieden zu anderen Messengerdiensten fest: Gemäß dem altbewährten WhatsApp-Schema bekommen GIFs genau wie Videos und Fotos ihren eigenen Reiter im Menü und können dort direkt ausgewählt werden. Somit sieht man in der Version 2.16.293 direkt alle GIFs, die sich auf dem Smartphone befinden.

WhatsApp soll weiterhin eine "ruhige" App bleiben

Außerdem bekommen Empfänger und Versender nur eine Vorschau des Videos angezeigt, das erst manuell gestartet werden muss, bevor es beginnt. Damit will WhatsApp sich einen ruhigen Chatverlauf erhalten und verhindern, dass sich die kleinen Filmchen – wie häufig bei anderen Websiten - ständig selbst wiederholen und einem beim Anblick sehr GIF-lastiger Chatverläufe schwindlig wird.

Noch ist die Beta-Version 2.16.293 nicht Teil der finalen WhatsApp-Version, sie steht allerdings bei Google Play zum Download bereit und kann demnach direkt heruntergeladen und nach Belieben erprobt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ungewollte Sprachnachrichten bei Alexa verhindern
Was in den eigenen vier Wänden gesprochen wird, ist nicht unbedingt für fremde Ohren bestimmt. Doch einem Paar in den USA verschaffte Alexa nun unerwünschte Mithörer. …
Ungewollte Sprachnachrichten bei Alexa verhindern
Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest
Das Urteil ist gesprochen, Dashcams sind als Beweismittel zugelassen worden, damit herrscht nun erstmals Rechtssicherheit beim Einsatz der Cockpit-Kameras im Auto. …
Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest
App-Charts: Fotos retuschieren und Musik hören
Von Entspannung bis Ästhetik - iOS-Apps machen vieles möglich. Derzeit greifen Nutzer gern auf ein Fotobearbeitungsprogramm und ein Musikstreaming-Dienst zurück. Beliebt …
App-Charts: Fotos retuschieren und Musik hören
Office für Mac verschickt Diagnose-Daten
Kürzlich führte Microsoft ein Update seiner Office-Software durch. Mac-Nutzer müssen nun zustimmen, dass Diagnose-Daten an den Hersteller übertragen werden - ohne die …
Office für Mac verschickt Diagnose-Daten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.