+
Eine Hauskatze im Mutterleib.

Spektakuläre Aufnahmen

Bilder aus dem Mutterleib der Wildnis

München - Der "National Geographic Channel" zeigt in einer vierteiligen Dokumentationsreihe einzigartige Bilder: Die Entstehung von Leben im Mutterleib von Tieren.

Tierbabys üben eine ganz besondere Faszination aus. Besonders spektakulär sind Bilder, die im März beim „National Geographic Channel“ ausgestrahlt werden. Der Sender zeigt vier neue Folgen der Dokumentations-Reihe „Das Wunder des Lebens“. In einer Kombination von Ultraschallbildern, hochauflösenden Aufnahmen aus dem Mutterleib und Computeranimationen werden atemberaubende Einblicke in die frühesten Entwicklungsstadien von Tieren und Menschen ermöglicht. Noch im Bauch der Muttertiere! „Durchleuchtet“ wurden beispielsweise Hunde, Raubkatzen, Pinguine und Haie. Gezeigt wird der Weg von der einzelnen Zelle bis zum voll entwickelten Lebewesen.
Auf National Geographic startet diese außergewöhnliche Reihe in deutscher Erstausstrahlung am 8. März. Auf merkur-online.de können Sie schon jetzt einige atemberaubende Bilder bestaunen.


mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare