+
Eine Hauskatze im Mutterleib.

Spektakuläre Aufnahmen

Bilder aus dem Mutterleib der Wildnis

München - Der "National Geographic Channel" zeigt in einer vierteiligen Dokumentationsreihe einzigartige Bilder: Die Entstehung von Leben im Mutterleib von Tieren.

Tierbabys üben eine ganz besondere Faszination aus. Besonders spektakulär sind Bilder, die im März beim „National Geographic Channel“ ausgestrahlt werden. Der Sender zeigt vier neue Folgen der Dokumentations-Reihe „Das Wunder des Lebens“. In einer Kombination von Ultraschallbildern, hochauflösenden Aufnahmen aus dem Mutterleib und Computeranimationen werden atemberaubende Einblicke in die frühesten Entwicklungsstadien von Tieren und Menschen ermöglicht. Noch im Bauch der Muttertiere! „Durchleuchtet“ wurden beispielsweise Hunde, Raubkatzen, Pinguine und Haie. Gezeigt wird der Weg von der einzelnen Zelle bis zum voll entwickelten Lebewesen.
Auf National Geographic startet diese außergewöhnliche Reihe in deutscher Erstausstrahlung am 8. März. Auf merkur-online.de können Sie schon jetzt einige atemberaubende Bilder bestaunen.


mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare