Die Erde aus ungewohnter Perspektive

- Satelliten erkunden den blauen Planeten und offenbaren dabei die Welt als Kunstwerk. Sie blicken auf die Erde, zeigen Wüsten und Gletscher, Vulkane und Stadtlandschaften aus ungewohnter Perspektive.

<P>Bei den Wissenschaftstagen "Lebendige Erde", die vom 16. bis 20. Oktober in München an der Technischen Universität (TU) stattfinden, zeigt die Helmholtz-Gemeinschaft in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt neben der TU, auf dem Königsplatz, 20 großflächige Fotos, darunter das Bild "Die Erde in der Nacht leuchtet sogar aus sich selbst heraus" (Foto). Für den Leuchteffekt sorgen tausende eingewebte Glasfasern.</P><P>Täglich von 9-18 Uhr wird die Ausstellung geöffnet sein. In der "Langen Nacht der Wissenschaftstage", am Samstag, den 19. Oktober, sogar bis zwei Uhr früh. <BR>Das Programm der Wissenschaftstage ist im Internet unter www.muenchner-wissenschaftstage.de abrufbar.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Fiasko mit dem Galaxy Note 7 - und die Folgen
Die Akku-Brände beim Galaxy Note 7 fügten Samsung einen deutlichen Imageschaden zu. Umso mehr sah sich der Apple-Konkurrent gezwungen, die genauen Ursachen der Fehler zu …
Samsung Fiasko mit dem Galaxy Note 7 - und die Folgen
Wie viele Beine hat diese Frau?
München - Optische Täuschungen im Internet lassen die Netzgemeinde heiß diskutieren. Dieses Mal geht es um eine Frau und ihre Anzahl an Beinen.
Wie viele Beine hat diese Frau?
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
X100F und X-T20 - So heißen die zwei neuen Kameramodelle, die Fujifilm im Februar in den Handel bringt. X100F ist die jüngste Generation der Kompaktkameraserie X, X-T20 …
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm

Kommentare