Neue Finanzierungsrunde

So erfolgreich ist der Musik-Erkennungsdienst Shazam

London - Rund 100 Millionen aktive Nutzer im Monat hat der Musik-Erkennungsdienst Shazam mittlerweile. Nun wurde der Wert des Unternehmens mit einer Milliarde Dollar bewertet.

Der Musik-Erkennungsdienst Shazam hat bei seiner Bewertung die Milliarden-Marke geknackt. Das Startup holte sich bei seiner neuen Finanzierungsrunde 30 Millionen Dollar bei Investoren und wurde dabei insgesamt mit einer Milliarde Dollar bewertet. Inzwischen gebe es mehr 100 Millionen aktive Nutzer im Monat, teilte Shazam am Mittwoch weiter mit.

Die Shazam-App kann binnen weniger Sekunden erkennen, welcher Song gerade spielt. Die Betreiber versuchen, auf dieser Basis ein Geschäftsmodell aufzubauen: Shazam leitet Nutzer an Download-Stores weiter, spielt Musik von Streaming-Diensten wie Spotify ab oder zeigt zusätzliche Inhalte auf dem Smartphone-Bildschirm an, wenn Werbung bestimmter Unternehmen im Fernsehen läuft.

Die Bewertungen bei Finanzierungsrunden werden zwischen Unternehmen und Investoren ausgehandelt und geben entsprechend nur einen ungefähren Eindruck vom Wert eines Unternehmens. Zugleich dienen sie oft als Richtschnur für spätere Börsengänge.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Deutsche Musikfans können sich jetzt endlich auch den Apple HomePod holen. Was taugt der Smart-Lautsprecher im Vergleich?
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.