Ergriffen sein

- "Am Anfang zu viel auf einmal zu wollen, halte ich für gefährlich. Studienanfänger sollten erst einmal gezielt die nötigen Kurse machen. Und sich dabei, genau wie in der Schule, an unsere Empfehlungen halten. Also nicht allein nach Gefühl und Wollen handeln.

Das Allerwichtigste ist, dass die angehenden Philosophen wissen, warum sie studieren - und warum ausgerechnet Philosophie. Wenn ihnen der innere Bezug zur Sache fehlt, sind sie in ihrer Leistungsfähigkeit reduziert. Anders gesagt: Sie sollten vom Fach so ergriffen sein, dass sie Texte auch noch lesen können, wenn sie müde sind.

Ich habe mich während des Studiums leider nicht getraut, ins Ausland zu gehen. Das lag auch am Tohuwabohu an den Universitäten um 1968. Ich wusste nicht, wo das Schifflein Hochschule hinsegelt. Es war schwierig genug, seine Kurse ordentlich abzuschließen. Damals hätte ich mehr Mut gebraucht.

In einem europäischen Kulturzentrum wie München wären Studenten Banausen, wenn sie in eine Schrebergartenmentalität verfielen und daheim vor dem Fernseher versauerten. Musik, Theater, die Bildenden Künste - es muss einen ja nicht alles interessieren. Aber in irgendeiner Hinsicht sollte man den Geschmack schulen. Davon profitieren sie für den Rest ihres Lebens. Schließlich kommt auch niemand mit einem Avocado-Geschmack auf die Welt."

- zurück

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten

Kommentare