+
Nazis? Nein Danke! Solche Plakate trugen Gegendemonstrationen am Samstag in Dresden.

Nach Nazi-Attacke: Polizei sucht drei Schweden

Nachdem Rechtsextreme am Wochenende einen Bus mit Gewerkschaftern überfallen haben, ermittelt die Polizei nun auch in Richtung Schweden.

Nach dem Neonazi-Überfall auf eine Gruppe Gewerkschafter am Samstag, ermittelt die Polizei nun in Richtung Skandinavien. Drei Schweden sollen sich unter den Rechtsextremen befunden haben. Wegen Fluchtgefahr wird nach ihnen bundesweit gefahndet, schreibt Focus.

Die Gruppe hatte auf dem Rückweg von einer provokativen Demonstration in Dresden eine Gruppe von Gewerkschaftern und Mitgliedern der Linkspartei überfallen. Die linke Tageszeitung berichtete in einer Reportage von der Demo.

An der Raststätte Teufelsthal südlich von Jena kam es zu dem Überfall. Ein Nordhesse erlitt offenbar durch Schläge und Tritte einen Schädelbruch, berichtet die nordhessische Tageszeitung HNA.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beliebte Game-Apps: Reiterferien und Ballonangriff
Neue Games bringen neben einigen Klassikern viel Farbe in die iOS-App-Charts. Ganz vorn mit dabei ist das knallig bunte "Bloons". Aber auch kleine Pferdefans mischen in …
Beliebte Game-Apps: Reiterferien und Ballonangriff
Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Verweigert eine Webseite den Zugriff, weil ein Werbeblocker aktiv ist, sollte man den Werbeblocker zeitweise abschalten. Das geht schnell und einfach.
Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Musik von der Platte ist etwas kompliziert - dafür aber nostalgisch. Für ein ungestörtes Hörerlebnis ist es wichtig, den Plattenspieler an der richtigen Stelle …
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden
Falsche Gewinnmitteilungen, Sicherheitswarnungen, Angebote oder Gutscheine: Die Palette an unerwünschter Smartphone-Werbung ist so breit wie nervig. Doch wenn Banner das …
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden

Kommentare