Ermittlungen gegen Google auch in Australien

Sydney - Wegen der Sammlung von privaten Daten aus WLAN-Funknetzen haben auch die Behörden in Australien Ermittlungen gegen den Internetriesen Google aufgenommen.

Nach zahlreichen Beschwerden wegen möglicher Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen habe die Regierung eine polizeiliche Untersuchung angeordnet, erklärte Justizminister Robert McClelland am Sonntag. Google hatte im Mai eingeräumt, im Rahmen des Straßenfoto-Dienstes Street View in mehr als 30 Ländern Daten aus WLAN-Netzen gesammelt zu haben und von einem Fehler gesprochen.

Der australische Kommunikationsminister Stephen Conroy erklärte damals, der Internetkonzern habe “den größten einzelnen Verstoß in der Geschichte der Privatsphäre“ begangen. Auch in Deutschland hat Google beim Fotografieren von Häuserfassaden für Street View die Kommunikation über ungesicherte WLAN-Netzwerke aufgezeichnet. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat inzwischen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Abfangen von Daten aufgenommen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare