TU erweitert die Zusammenarbeit mit Osteuropa

- Die Technische Universität will die Chancen der EU-Osterweiterung nutzen: Nachdem der Zustrom von Studierenden aus Osteuropa - vor allem in der Informatik - schon jetzt sehr groß ist, hat TU-Präsident Wolfgang A. Herrmann auf einer Osteuropa-Reise die Partnerschaften vertieft.

<P>Bei Gesprächen in Budapest, Prag, Krakau und Warschau ging es vor allem um die "grünen Lebenswissenschaften", Architektur und Ingenieurwissenschaft. Kooperationsabkommen wurden mit der TU Warschau (Politechnika Warszawska) und der Universität Krakau unterzeichnet. </P><P>Mit der Fakultät für Biotechnologie der Uni Krakau wurde ein Studentenaustausch über das EU-Programm SOKRATES vereinbart. Die TUM plant in Weihenstephan einen europäischen Master-Studiengang Gartenbau, an dem mehrere Unis beteiligt sind, darunter die Tschechische Uni für Agricultur.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare