+
Cyber-Mobbing kann betroffenen Jugendlichen große psychische Probleme bereiten.

EU-Initiative „klicksafe“

Gegen Cyber-Mobbing hilft jetzt eine Erste-Hilfe-App

  • schließen

Mobbing über das Internet ist für viele Jugendliche ein ernstes Problem. Über die sozialen Netzwerke sehen sich die Opfer solcher Attacken mit üblen Anfeindungen konfrontiert. Für die, die Hilfe suchen, gibt es jetzt eine App, dank einer EU-Initiative.

„klicksafe“ heißt das Projekt der Europäischen Union, das für mehr Sicherheit im Netz sorgen soll. Ein wichtiges Anliegen der Initiative ist das Thema Cyber-Mobbing bei Jugendlichen. Dafür wurde nun eigens eine App entwickelt, in der Betroffene sich Ratschläge von Gleichaltrigen holen können und Ansprechpartner zu dem Thema finden.

Zum Download der Cyber-Mobbing Erste-Hilfe App für Android

Zur klicksafe iPhone-App

EU-Initiative „klicksafe“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig
Werden persönliche Daten an Messenger-Dienste weitergegeben, geschieht das nicht immer mit der Zustimmung der betroffenen Personen. Ein Urteil aus Bad Hersfeld stellt …
Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Nintendos Super NES - in Deutschland als Super Nintendo bekannt - ist ein Konsolen-Klassiker. Im September kommt das 16-Bit-Spielgerät in einer verkleinerten …
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Facebook will eigene Serien zeigen
Die TV-Ambitionen von Facebook gehen offenbar weiter als bisher bekannt. Das weltgrößte Online-Netzwerk will nach Informationen des "Wall Street Journal" auch exklusiv …
Facebook will eigene Serien zeigen
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?
In der Schule, im Schwimmbad oder Krankenhaus - Smartphones sind überall. Aber nicht überall sind sie auch gern gesehen. Wie verhalten sich Lehrer und Ärzte, wenn …
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?

Kommentare