+
Ein röhrender Hirsch. Seine Laute imitierten die Jäger in Dortmund.

Europameisterschaft im Hirschebrüllen

23 Teilnehmer versuchten am Wochenende die Rufe von Hirschen zur Brunftzeit nachzuahmen. Der Gewinner kommt aus Tschechien und ist erst 23 Jahre alt.

In den Dortmunder Westfalenhallen röhrten am Wochenende Jäger um die Wette. Bei der 23. Europameisterschaft im Hirscherufen auf der Jagdmesse "Jagd & Hund" imitieren die Jäger die Brunftschreie des Rotwilds.

Die Fähigkeit, zu röhren wie ein paarungswilliger Hirsch, gehört zum Handwerk eines Jägers. Damit kann er zu gegebener Zeit den Hirsch aus dem Dickicht hervorlocken, um ihn zu begutachten und zu entscheiden, ob er zum Anschuss taugt, schreibt ntv.

Die Ruhrnachrichten bieten einen Audio-Mitschnitt des Gewinners. Zum Vergleich gibt es bei Youtube ein Video eines röhrenden Hirsches in freier Wildbahn. Vergleichen lohnt sich. Die Ruhrnachrichten bieten außerdem auch eine Bildergalerie des Wettbewerbs.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Aus Expertensicht ist es ein kleiner Schritt, kein großer Sprung: Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation bieten etwas mehr Leistung und eine verwirrende …
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Der Nachthimmel ist klar und voller Sterne: ein wunderschönes Fotomotiv. Einfach losknipsen sollten Hobbyfotografen aber nicht. Hier gibt es Tipps zur Kamera und zu den …
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
Gemächliches Tempo, Beziehungsgeschichten und ungewöhnliche Spielkonzepte: Bei den aktuellen Titeln für die Konsolen kommen Abenteuer und Tiefgang vor kurzweiliger …
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?

Kommentare