+
Die israelische Soldatin mit den Gefangenen. Das ist eines der Bilder, dass sie in Facebook postete und wofür sie nun Morddrohungen erhält.

Ex-Soldatin zeigt Gefangene auf Facebook

Tel Aviv - Eine israelische Ex-Soldatin hat Bilder von sich mit Gefangenen bei Facebook eingestellt. Die Reaktionen darauf sind Morddrohungen und Beschimpfungen.

Eine ehemalige israelische Soldatin hat auf Facebook Bilder veröffentlicht, auf denen sie mit palästinensischen Gefangenen posiert. Die Bilder unter dem Motto “Die israelische Armee - die beste Zeit meines Lebens“ und die hämischen Kommentare in dem sozialen Netzwerk lösten im Internet einen Sturm der Empörung aus. Ein israelischer Armeesprecher in Jerusalem sagte am Dienstag: “Dies war ein beschämendes Verhalten der Soldatin.“ Sie habe ihren Militärdienst allerdings bereits vergangenes Jahr beendet.

Auf den Bildern ist die lächelnde junge Frau namens Eden aus Aschdod neben gefesselten palästinensischen Häftlingen zu sehen, deren Augen verbunden sind. Sie sehe so sehr “sexy“ aus, lautet einer der Kommentare ihrer Facebook-Freunde.

Die Frau, die die Bilder inzwischen entfernt hat, entschuldigte sich am Dienstag. “Es tut mir leid, wenn jemand sich verletzt fühlt“, sagte sie der israelischen Nachrichtenseite “ynet“. “Ich habe mich immer sehr um die Gefangenen gekümmert. Sie habe inzwischen zahlreiche Morddrohungen erhalten, beklagte Eden.

Der große Facebook-Knigge

Der große Facebook-Knigge

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare