Experten: Cannabis als Schmerzmittel keine Alternative

- Cannabis ist nach Ansicht von Experten vorerst keine Alternative zur Behandlung chronischer Schmerzen. Die Beweise für eine Wirksamkeit von Cannabis in der medizinischen Anwendung seien kaum erbracht, sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes, Professor Michael Zenz (Bochum), am Donnerstag beim Deutschen Schmerzkongress in Münster.

<P>Münster  - "Die klinische Evidenz ist auf dem Niveau von sauren Drops", urteilte Zenz. Es seien genügend Schmerzmittel auf dem Markt, die in ihrer Wirkung Cannabis überlegen seien. Es gebe jedoch gute Ergebnisse bei Versuchen mit Cannabinoiden in der Grundlagenforschung, sagte die Ärztin Shanaz Azad vom Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München. Sie ließen darauf schließen, dass später einmal eine Anwendung bei ganz speziellen Krankheitsbildern sinnvoll sein könnte. </P><P>Auch in Kombination etwa mit Opiaten sei die Anwendung denkbar, weil die Gesamtdosis dadurch verringert werden könnte. Versuche gehen auch dahin, den natürlichen Cannabinoid-Gehalt im menschlichen Körper zu erhöhen, um so das Problem starker Nebenwirkungen in den Griff zu bekommen.</P><P>"Cannabinoide halten in der klinischen Anwendung nicht das, was die Grundlagenforschung verspricht", sagte dagegen Michael Strumpf, vom Rot-Kreuz-Krankenhaus in Bremen. Sie seien weniger wirksam als andere Mittel und hätten drastischere Nebenwirkungen. Das Risiko von Herzinfarkten steige, Fahrtüchtigkeit und Berufsausübung seien stark eingeschränkt, schizophrene Psychosen könnten auftreten.</P><P>Die Anwendung von Cannabis-Wirkstoffen aus medizinischen Gründen ist in Deutschland im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern bisher nicht freigegeben. Die Cannabis-Pflanze ist Grundstoff zur Herstellung der Rauschgifte Marihuana und Haschisch.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare