Experten-Alarm: Alte Menschen oft unterversorgt

- München - Schwere Mängel bei Therapie und psycho-sozialer Versorgung hilfsbedürftiger alter Menschen haben Experten bei einer Tagung der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie in München angeprangert.

<P>"Wir haben in unserem Staat eine Altersdiskriminierung", kritisierte der Vorsitzende der Gesellschaft, Rolf D. Hirsch (Rheinische Kliniken Bonn). Für die Altenpflege zeichne sich mit der neuen Dreijahres-Ausbildung eine Chance für die Zukunft ab, meinte Martin Teising (Fachhochschule Frankfurt). Noch würden aber weniger als zehn Prozent der Senioren fachgerecht gepflegt.<BR><BR>Rund 65 Prozent aller Pflegeheimbewohner seien psychisch krank, betonte Hirsch, zwei Drittel litten unter Alzheimer und anderen Verfallserkrankungen des Gehirns oder unter Depressionen, aber nur selten würden die Kranken qualifiziert betreut und mit Medikamenten behandelt. Das gelte auch für die ambulante Versorgung. Nirgendwo sonst würde Kranken so oft eine adäquate Behandlung vorenthalten. <BR><BR>Ein Hauptgrund für die Unterversorgung sei die Sorge auch der Kassen, das koste zu viel. Dabei ließen sich durch richtige Behandlung hohe Pflegekosten einsparen.<BR><BR>Mangelndes Wissen sehen die Leiter der beiden Psychiatrischen Universitätskliniken in München, Hans-Jürgen Möller und Hans Förstl, als eine Ursache dafür an, dass viele Hausärzte bei Altersdemenzen und Depressionen überfordert seien. Dabei gebe es hochwirksame Antidepressiva. Bei Alzheimer könne man heute den Krankheitsprozess verzögern. Ein bis drei Jahre mehr in voller Lebensqualität seien erreichbar.</P><P>Lesen Sie hierzu den Kommentar: Beschämend</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare