+
Der Mensch als Simpson: Wie man als Einwohner von Springfield aussähe, kann man im Internet herausfinden.

Blick in die Zukunft

Haben Sie sich je gefragt, welcher Schauspieler Ihnen ähnlich sieht? Wie Sie mit Schnurrbart aussähen oder als Rentner? Unsere Top 5 Seiten, die witziges mit Porträtbildern anstellen.

Welchem Schauspieler man ähnlich sieht, zeigt die Seite myheritage.com. Sie scannt das hochgeladene Bild und vergleicht Gesichtszüge mit einer Datenbank aus Star-Bildern.

Die Universität von St. Andrews morpht Bilder: In einen Rentner, in ein Botticelli-Gemälde, in einen Affen und in vieles mehr.

Jahrbücher sind immer wieder ein Anlass zum Lachen. Auf yearbookyourself.com lädt man ein Porträtbild hoch und kann gucken, wie einem die Frisuren der 50er- bis 90er-Jahre stehen.

Simpsonizeme.com findet anhand des Fotos heraus, welcher Simpsons-Charakter man wäre.

Wie jemanden ein Schnurrbart stünde, sieht man auf schickfreeyourskin.com. Auch mit frisuren kann man da experimentieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare