+
Der Mensch als Simpson: Wie man als Einwohner von Springfield aussähe, kann man im Internet herausfinden.

Blick in die Zukunft

Haben Sie sich je gefragt, welcher Schauspieler Ihnen ähnlich sieht? Wie Sie mit Schnurrbart aussähen oder als Rentner? Unsere Top 5 Seiten, die witziges mit Porträtbildern anstellen.

Welchem Schauspieler man ähnlich sieht, zeigt die Seite myheritage.com. Sie scannt das hochgeladene Bild und vergleicht Gesichtszüge mit einer Datenbank aus Star-Bildern.

Die Universität von St. Andrews morpht Bilder: In einen Rentner, in ein Botticelli-Gemälde, in einen Affen und in vieles mehr.

Jahrbücher sind immer wieder ein Anlass zum Lachen. Auf yearbookyourself.com lädt man ein Porträtbild hoch und kann gucken, wie einem die Frisuren der 50er- bis 90er-Jahre stehen.

Simpsonizeme.com findet anhand des Fotos heraus, welcher Simpsons-Charakter man wäre.

Wie jemanden ein Schnurrbart stünde, sieht man auf schickfreeyourskin.com. Auch mit frisuren kann man da experimentieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare