Twitter bekommt Konkurrenz

Facebook arbeitet an Breaking-News-App

  • schließen

München - Facebook ist das mit mittlerweile 1,5 Milliarden Nutzern weltweit größte Social Network. Kein Grund jedoch, sich auszuruhen. Mit einer neuen App will Facebook Twitter jetzt Konkurrenz machen.

Facebook überrascht derzeit immer wieder mit Neuerungen und Erweiterungen der Seite. Vor einigen Tagen erst verkündete das Social Network zum Beispiel den

Start einer Livestreaming-App

. Jetzt ist anscheinend schon die nächste neue App in Planung: Nämlich eine eigenständige App für Breaking News, wie der "Business Insider" bereichtet. Wie auf Twitter hat der Nutzer in der neuen Facbook App die Möglichkeit, ausgewählte Mediendienste zu abonnieren. Mit maximal 100 Zeichen plus Link können die Mediendienste dann ihre Schlagzeilen verbreiten.

Neue App noch im Alpha-Stadium

Wie der "Business Insider", dem einige Scrennshots der App vorliegen,  berichtet, gibt es bis jetzt nur wenige Details über die neue Facebook News App, da sie sich noch in der Testphase befindet.  

mpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare