Umstellung für Nutzer

Facebook: Änderungen beim "Gefällt mir"-Daumen

San Francisco - Er wurde von den Facebook-Nutzern täglich Milliarden Mal gesehen: der "Gefällt mir"-Button auf anderen Webseiten. Doch von diesem müssen sich die User verabschieden.

Facebook schafft den "Gefällt mir"-Daumen auf anderen Webseiten ab! Das gab das soziale Netzwerk in seinem Entwickler-Blog bekannt. Jeden Tag wurde der Daumen nach Facebook-Angaben bisher auf mehr als 7,5 Millionen Webseiten mehr als 22 Milliarden Mal gesehen.

Allerdings: Lediglich das Logo verschwindet. Es wird weiterhin eine "Gefällt mir" und eine "Teilen"-Funktion geben - sowohl auf dem Netzwerk selbst wie auch auf anderen Webseiten, auf denen die Funktion integriert ist.

Ein bisschen wird der Daumen ohnehin weiterhin zu sehen sein - in einer Art Sprechblase über dem neuen "Gefällt mir"-Icon, das angibt, wie oft der Like-Button betätigt wurde.

 

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Das neue Design sollte nach Angaben des Facebook-Entwicklers vom Mittwoch in den nächsten Wochen übernommen werden. Doch offenbar ging es dann doch sehr schnell: Am Donnerstag war das neue "Gefällt mir"-Icon auf Fremd-Webseiten schon zu sehen. Dieses ist auffälliger gehalten als das bisherige.

Wie der neue Like-Button auf Fremdwebseiten aussieht, können Sie hier im Facebook-Entwickler-Blog nachvollziehen.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
LEGO hat Batman nicht nur zurück auf die Leinwand gebracht, sondern macht ihn auch zum Spielehelden - das kommt bei den iOS-Nutzern gut an. Ebenfalls in den aktuellen …
In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Ein Bio-Märchen oder ein kuschelbedürftiges Kätzchen: Die App-Charts zeigen diese Woche eine Vorliebe für familienfreundliche Anwendungen. Aber auch Erwachsene kommen …
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mountain View  - Die Google-Schwester Jigsaw hat ein Tool vorgestellt, mit der Verlage die besonders „giftigen“ Posts leichter erkennen können. Dadurch sollen …
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst
Wiesbaden/London - Knapp drei Monate nach dem massiven Hackerangriff auf Internetrouter der Deutschen Telekom ist ein Verdächtiger in London festgenommen worden.
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst

Kommentare