Umstellung für Nutzer

Facebook: Änderungen beim "Gefällt mir"-Daumen

San Francisco - Er wurde von den Facebook-Nutzern täglich Milliarden Mal gesehen: der "Gefällt mir"-Button auf anderen Webseiten. Doch von diesem müssen sich die User verabschieden.

Facebook schafft den "Gefällt mir"-Daumen auf anderen Webseiten ab! Das gab das soziale Netzwerk in seinem Entwickler-Blog bekannt. Jeden Tag wurde der Daumen nach Facebook-Angaben bisher auf mehr als 7,5 Millionen Webseiten mehr als 22 Milliarden Mal gesehen.

Allerdings: Lediglich das Logo verschwindet. Es wird weiterhin eine "Gefällt mir" und eine "Teilen"-Funktion geben - sowohl auf dem Netzwerk selbst wie auch auf anderen Webseiten, auf denen die Funktion integriert ist.

Ein bisschen wird der Daumen ohnehin weiterhin zu sehen sein - in einer Art Sprechblase über dem neuen "Gefällt mir"-Icon, das angibt, wie oft der Like-Button betätigt wurde.

 

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Das neue Design sollte nach Angaben des Facebook-Entwicklers vom Mittwoch in den nächsten Wochen übernommen werden. Doch offenbar ging es dann doch sehr schnell: Am Donnerstag war das neue "Gefällt mir"-Icon auf Fremd-Webseiten schon zu sehen. Dieses ist auffälliger gehalten als das bisherige.

Wie der neue Like-Button auf Fremdwebseiten aussieht, können Sie hier im Facebook-Entwickler-Blog nachvollziehen.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare