Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt

Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt
+
Bislang hat Facebook die Seiten von verstorbenen in eine Gedenkseite umgewandelt, die nicht bearbeitet werden konnte. Das ändert sich jetzt.

Per Vollmacht

Im Todesfall: Facebook erlaubt digitale Nachlassverwalter

Cupertino - Wenn das Leben vorbei ist, muss auf Facebook noch lange nicht Schluss sein: Das soziale Netzwerk ermöglicht seinen Nutzern künftig, einen Nachlasskontakt zu bestimmen, der das Profil im Todesfall weiterpflegen darf.

Die Vollmacht kann auch dazu genutzt werden, den Facebook-Auftritt des Verstorbenen zu archivieren. "Facebook ist ein Ort, um zu teilen und sich mit Familie und Freunden zu vernetzen", erklärte das Unternehmen am Donnerstag. "Für viele von uns ist es auch ein Ort, um diejenigen im Gedächtnis zu behalten und zu ehren, die wir verloren haben."

Bislang hatte Facebook Profile in eine Gedenkseite umgewandelt, wenn es über den Tod eines Nutzers informiert wurde. Diese Seite konnte aber nicht bearbeitet werden. Die digitalen Nachlassverwalter können den Angaben zufolge nun auf der Timeline des Verstorbenen Nachrichten einstellen und so etwa auf den Termin für die Beerdigung hinweisen. Außerdem dürfen sie Fotos veröffentlichen und Freundschaftsanfragen annehmen. Keinen Zugriff haben die Nachlasskontakte dagegen auf die privaten Nachrichten der Verstorbenen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare