+
Facebook will mit neuen Kriterien seine Nutzer vor falschen Nachrichten schützen.

"Likes" für Authentizität

Kampf gegen "Fake News": Facebook mit neuen Richtlinien

Berlin - Nach anhaltender Kritik wegen der Verbreitung von vermeintlichen "Fake News" will Facebook dem Nutzer nun wirklich relevante Nachrichten anzeigen - mit Hilfe seiner Freunde auf dem sozialen Netzwerk.

Was Facebooknutzer in ihrem Newsfeed sehen, soll mit Hilfe neuer Kriterien relevanter werden. Wie das Unternehmen mitteilt, werden Empfehlungen und Interaktionen naher Freunde nun höher gewertet. Nachrichten, die Aufforderungen zum Weiterverbreiten, Kommentieren oder "Liken" enthalten, sollen ebenso identifiziert und höher gewichtet werden als Beiträge von Quellen, die zweifelhafte Inhalte verbreiten.

Um solche Quellen zu identifizieren, will Facebook unter anderem auf Nutzerreaktionen setzen. Wird ein Beitrag etwa besonders häufig ausgeblendet, wird das als Signal für mangelnde Echtheit gewertet. Nachrichten mit vielen Reaktionen von Freunden oder dem Nutzer nahen Seiten im Netzwerk sollen hingegen künftig als relevanter bewertet und damit auf höheren Positionen im Newsfeed angezeigt werden.

Mit der Maßnahme will das Netzwerk nach eigener Aussage sicherstellen, dass Nutzern mehr "authentische" und weniger irreführende, sensationslüsterne oder Spam-Informationen angezeigt werden. 

Gerade im Zusammenhang mit der US-Präsidentschaftswahl wurde Facebook dafür kritisiert, Verbreitern sogenannter Fake News eine Plattform zu bieten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare