+
Facebook will mit neuen Kriterien seine Nutzer vor falschen Nachrichten schützen.

"Likes" für Authentizität

Kampf gegen "Fake News": Facebook mit neuen Richtlinien

Berlin - Nach anhaltender Kritik wegen der Verbreitung von vermeintlichen "Fake News" will Facebook dem Nutzer nun wirklich relevante Nachrichten anzeigen - mit Hilfe seiner Freunde auf dem sozialen Netzwerk.

Was Facebooknutzer in ihrem Newsfeed sehen, soll mit Hilfe neuer Kriterien relevanter werden. Wie das Unternehmen mitteilt, werden Empfehlungen und Interaktionen naher Freunde nun höher gewertet. Nachrichten, die Aufforderungen zum Weiterverbreiten, Kommentieren oder "Liken" enthalten, sollen ebenso identifiziert und höher gewichtet werden als Beiträge von Quellen, die zweifelhafte Inhalte verbreiten.

Um solche Quellen zu identifizieren, will Facebook unter anderem auf Nutzerreaktionen setzen. Wird ein Beitrag etwa besonders häufig ausgeblendet, wird das als Signal für mangelnde Echtheit gewertet. Nachrichten mit vielen Reaktionen von Freunden oder dem Nutzer nahen Seiten im Netzwerk sollen hingegen künftig als relevanter bewertet und damit auf höheren Positionen im Newsfeed angezeigt werden.

Mit der Maßnahme will das Netzwerk nach eigener Aussage sicherstellen, dass Nutzern mehr "authentische" und weniger irreführende, sensationslüsterne oder Spam-Informationen angezeigt werden. 

Gerade im Zusammenhang mit der US-Präsidentschaftswahl wurde Facebook dafür kritisiert, Verbreitern sogenannter Fake News eine Plattform zu bieten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare