Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen

Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen
+
Facebook will mit neuen Kriterien seine Nutzer vor falschen Nachrichten schützen.

"Likes" für Authentizität

Kampf gegen "Fake News": Facebook mit neuen Richtlinien

Berlin - Nach anhaltender Kritik wegen der Verbreitung von vermeintlichen "Fake News" will Facebook dem Nutzer nun wirklich relevante Nachrichten anzeigen - mit Hilfe seiner Freunde auf dem sozialen Netzwerk.

Was Facebooknutzer in ihrem Newsfeed sehen, soll mit Hilfe neuer Kriterien relevanter werden. Wie das Unternehmen mitteilt, werden Empfehlungen und Interaktionen naher Freunde nun höher gewertet. Nachrichten, die Aufforderungen zum Weiterverbreiten, Kommentieren oder "Liken" enthalten, sollen ebenso identifiziert und höher gewichtet werden als Beiträge von Quellen, die zweifelhafte Inhalte verbreiten.

Um solche Quellen zu identifizieren, will Facebook unter anderem auf Nutzerreaktionen setzen. Wird ein Beitrag etwa besonders häufig ausgeblendet, wird das als Signal für mangelnde Echtheit gewertet. Nachrichten mit vielen Reaktionen von Freunden oder dem Nutzer nahen Seiten im Netzwerk sollen hingegen künftig als relevanter bewertet und damit auf höheren Positionen im Newsfeed angezeigt werden.

Mit der Maßnahme will das Netzwerk nach eigener Aussage sicherstellen, dass Nutzern mehr "authentische" und weniger irreführende, sensationslüsterne oder Spam-Informationen angezeigt werden. 

Gerade im Zusammenhang mit der US-Präsidentschaftswahl wurde Facebook dafür kritisiert, Verbreitern sogenannter Fake News eine Plattform zu bieten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

WhatsApp erhöht Mindestalter für Nutzung auf 16 Jahre
Die EU-Datenschutzverordnung hat auch Auswirkungen für WhatsApp. Der in Deutschland populäre Messaging-Dienst geht dabei zum Teil einen anderen Weg als die Mutter …
WhatsApp erhöht Mindestalter für Nutzung auf 16 Jahre
Gute geräuschreduzierende Kopfhörer müssen nicht viel kosten
Moderne Kopfhörer sollten lästige Umgebunggeräusche ausblenden können. Doch welche Produkte erfüllen die Funktion zufriedenstellend? Stiftung Warentest nahm 13 …
Gute geräuschreduzierende Kopfhörer müssen nicht viel kosten
WhatsApp-Neuerung: Deshalb müssen viele nun auf den Dienst verzichten
Der Messenger-Dienst WhatsApp hat eine Neuerung beschlossen, durch die viele Nutzer nun auf den Dienst verzichten müssen. Das steckt dahinter. 
WhatsApp-Neuerung: Deshalb müssen viele nun auf den Dienst verzichten
Wie Facebook-Werbung funktioniert
Um gezielt Werbung schalten zu können, erhalten Werbekunden von Facebook einige Nutzerdaten. Doch welche Informationen genau sind das? Und wie lässt sich die Weitergabe …
Wie Facebook-Werbung funktioniert

Kommentare