+
Um den neuen Facebook-AGBs zu entgehen, kann man nur seine Mitgliedschaft bei dem sozialen Netzwerk beenden. Foto: Andrea Warnecke

Facebook: Kein Widerspruch gegen neue Bedingungen möglich

Düsseldorf (dpa/tmn) - Facebook stiftet Unbehagen: Wer im Januar noch bei dem sozialen Netzwerk angemeldet ist, stimmt automatisch den neuen Nutzungsbedingungen zu. Ein Widerruf ist nicht möglich. Doch was genau bedeutet das für die Mitglieder?

Schlucken oder gehen: Das sind die einzigen beiden Möglichkeiten, wie Facebook-Nutzer auf eine neuerliche Änderung der Nutzungsbedingungen reagieren können. Sie tritt zum Januar in Kraft. Wer das soziale Netzwerk einfach weiternutzt, erklärt sich mit den Änderungen einverstanden, erläutert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Mit den neuen Bedingungen räume sich das Unternehmen noch weitreichenderen Zugriff auf Nutzerdaten ein.

Das betreffe nicht nur die Auswertung der von Mitgliedern selbst eingestellten Informationen und Bilder sowie der genutzten Apps zu interessen- oder standortbezogenen Werbezwecken. Auch Kontakt- und Zahlungsdaten, die anfallen, wenn - wie vom Unternehmen geplant - Einkäufe oder Geldtransaktion über das Netzwerk angeboten werden, will Facebook analysieren.

Wer Facebook verlassen möchte, kann etwa seine Fotos und Videos vorher herunterladen. Der Weg, um das Netzwerk endgültig zu verlassen, ist ein wenig verwinkelt. Es gibt zum einen die Option der Deaktivierung, die rückgängig gemacht werden kann, und zum anderen das Löschen. Beides ist nicht zu verwechseln.

Zur Deaktivierung geht man zunächst in die Einstellungen zum Punkt "Sicherheit/Deaktiviere dein Konto". In den Hilfeseiten findet sich schließlich das Formular zum Löschen. Nachdem dieses abgeschickt wurde, befindet sich das Konto aber noch zwei Wochen lang weiterhin im Zustand der Deaktivierung. Achtung: Wer sich in diesem Zeitraum auch nur einmal kurz anmeldet, macht das Löschen wieder rückgängig.

Informationen von Facebook zu den neuen AGB

Facebook-Daten herunterladen

Facebook-Konto löschen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Ob Einkaufsliste, ein Buchtitel oder das lustige Wort, das das Kind gerade gesagt hat: Viele Menschen notieren sich in ihrem Alltag Dinge. Smartphones ersetzen hier …
Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus seinem …
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Vielen Internetnutzern kommt die Surfgeschwindigkeit oft zu langsam vor. Liegt es nur an der Ungeduld oder stehen tatsächlich weniger Datenübertragungsraten bereit? Bei …
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN
Minimalist mit Spezialkönnen: Dank eines neuen Mikrolinsensystems ist bei der überarbeiteten Leica M10 das Fotografieren im schrägen Einfallswinkel ohne Qualitätsverlust …
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN

Kommentare