"Moments"

Facebook: Neue App, um Fotos zu teilen

Menlo Park - Facebook baut sein App-Arsenal mit einer Anwendung zum Teilen von Fotos mit Freunden aus.

Die neue App „Moments“ gruppiert mit dem Smartphone aufgenommene Bilder nach Orten und fotografierten Personen, die sie per Gesichtserkennung unterscheiden kann. Danach kann man die Fotos zum Beispiel von einer Hochzeit oder einem Ausflug mit ausgewählten Freunden teilen.

„Moments“ wurde zunächst nur in den USA eingeführt, weitere Länder sollen folgen, wie Facebook am späten Montag erläuterte. In Europa hatte das Online-Netzwerk seine Gesichtserkennungs-Software nach Kritik von Datenschützern abgestellt.

Facebook bietet seinen Mitgliedern neben der Haupt-App eine immer größere Palette spezialisierter Anwendungen für mobile Geräte an. Dazu gehören neben der Foto-App „Instagram“ etwa auch der „Messenger“ für Kurzmitteilungen oder die Zeitraffer-Anwendung „Hyperlapse“.

Vor zwei Wochen hatte der Facebook-Konkurrent Google einen Foto-Dienst vorgestellt, der auch als App auf dem Smartphone (Android und iOS) verfügbar ist.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare