Neue Funktion

Facebook startet Livestreaming-App

  • schließen

Mobiles Livestreaming liegt voll im Trend. Das zeigen Apps wie Periscope oder Meerkat. Facebook hat das nun auch erkannt und geht live auf Sendung mit einer neuen Funktion in deren Mentions-App.

''Facebook Live'' ist eine Erweiterung der Mentions-App. Das neue Feature ermöglicht eine Echtzeit-Videoübertragung. Die Live-Streams können Benutzer mit "Gefällt mir" markieren und teilen. Natürlich haben alle Videos, wie auf Facebook üblich, zudem eine Kommentarfunktion. So kann man als Zuschauer sofort auf das Video reagieren. Derjenige, der den Live-Stream sendet, kann dann auf die Kommentare direkt antworten. Hollywood-Stars könnten also zum Beispiel ihren Fans zeigen, wie sie über den roten Teppich schlendern und gleichzeitig mit ihnen chatten.

Die Videos erhalten während der Übertragung einen roten Tag "Live". Die Nutzer der Mentions-App sehen in ihrem Newsfeed, ob aktuell eine Live-Übertragung stattfindet. Sollte man das Live-Video verpasst haben, kann man dieses nach Ende der Übertragung als Video auf Facebook anschauen.

''Live'' nur für Prominente mit einem bestätigten Benutzerkonto

Momentan steht diese neue Funktion nur für Promis auf Facebook zu Verfügung, die nun kurze Videobotschaften live an ihre Fans senden können. Das liegt daran, dass die Facebook Mentions-App nicht für jeden Nutzer zugänglich. Die App kann eben nur von Personen mit verifizierten Facebook-Seiten genutzt werden. Ob sich das in Zukunft ändern wird und es Facebook Live von jedem User genutzt werden kann, verrät die Ankündigung von Facebook nicht. 

Was unterscheidet Facebook Live aber von den anderen Live-Streaming Apps? Es ist der Fakt, dass die Videos weiterhin auf der Facebook-Seite des Promis liegen bleiben und sich auch noch später einbetten lassen.  Schon jetzt konnte Facebook eine ganze Reihe prominenter Streamer gewinnen, wie Dwayne "The Rock" Johnson, Serena Williams und Martha Stewart. Als einer der ersten nutzte der spanische Fußballer Gerard Piqué die Übertragung in Echtzeit. Er zeigte sich am Mittwochabend den FC Barcelona während der Autofahrt zu einem Testspiel.

mpa

Rubriklistenbild: © Facebook

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare