Facebook wird einfacher

New York - Facebook macht es den Nutzern jetzt einfacher, Nachrichten von anderen Personen zu abonnieren, mit denen sie nicht “befreundet“ sind.

Möglich macht das ein neuer “Abonnieren“-Button. Über ihn lässt sich nun besser steuern, was man von einer Person an Nachrichten bekommt. Das kann dann etwa auf die wichtigsten Status-Meldungen beschränkt werden.

Für Prominente und andere Personen von öffentlichem Interesse, etwa Politiker, bedeutet das auch, dass sie noch einfacher festlegen können, welche Nachrichten sie an ihre Fans weitergeben wollen. Wenn sie ihre Nachrichten zum Abonnement freigeben wollen, müssen sie das ausdrücklich mit einem “opt-in“ machen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App

Kommentare