Facebook mit überarbeiteter iPhone-App

Menlo Park/USA - Facebook hat auf die Kritik vieler Mitglieder reagiert und eine überarbeitete App für iPhone und iPad vorgestellt.

Nach Angaben des sozialen Netzwerks handelt es sich um eine völlige Neuentwicklung, bei der zugunsten der Schnelligkeit auf weniger nachgefragte Elemente verzichtet wurde. Bei einer Präsentation am Donnerstag in Menlo Park lud die neue App etwa doppelt so schnell wie die alte Version.

In der mobilen Kommunikation liegen die größten Chancen, aber auch Herausforderungen für Facebook. Ende Juni verzeichnete das Unternehmen 543 Millionen Zugriffe von Smartphones und Tablets aus, 67 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Gesamtnutzerzahl wuchs im gleichen Zeitraum um 29 Prozent auf 955 Millionen.

Die größte Herausforderung ist es, Werbung im mobilen Bereich zu etablieren. Das wird erst seit kurzem versucht. Ob das gelingt, wird an der Börse aufmerksam verfolgt: Drei Monate nach dem Börsengang hat die Facebook-Aktie fast die Hälfte ihres Werts verloren.

Die neue App gibt es kostenlos im Apple Store.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und …
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten
Auch wenn sie sich eine bessere Performance erhoffen, sollten Windows-Nutzer ihren PC nicht zurücksetzen. Alle Daten, die nicht im Benutzerprofil gespeichert wurden, …
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten

Kommentare